Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Joachim Prinz. Foto:UDE-Pressestelle©
Prof. Dr. Joachim Prinz. Foto:UDE-Pressestelle©

Neu an der Uni

Prof. Dr. rer. pol. Joachim Prinz

[22.06.2010] Neu an der Universität Duisburg-Essen ist Prof. Dr. Joachim Prinz. Er hat zum Sommersemester die Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Mercator School of Management/Fakultät für Betriebswirtschaftslehre angenommen.

Prinz absolvierte ein Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Trier und an der Copenhagen Business School in Dänemark, das er mit einem Master of Science in Economics abschloss. Mehrere Jahre war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Greifswald und Witten/Herdecke im Bereich Personal und Organisation; mit einer sportökonomischen Arbeit zur Entlohnung von Basketballspielern wurde er dort 2003 promoviert.

Ab 2007 arbeite Prinz als Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Paderborn im Bereich Organisation- und Medienökonomie und habilitierte sich dort über „Leistungsanreize in Unternehmen“. Bevor er an die UDE kam, hatte er eine Lehrstuhlvertretung an der Uni Passau sowie eine Stelle als Akademischer Rat in Ilmenau inne.

Der Experte für Personal-, Organisations- und Sportökonomie stellt nicht nur die Analyse wirtschaftlicher, sondern auch „unökonomischer“ Fragestellungen z.B. aus dem Sport in den Mittelpunkt. In seinen Forschungsprojekten untersucht der begeisterte Marathonläufer dabei den Anreiz leistungsabhängiger Entgelte in verschiedenen Sportarten oder auch den Zusammenhang zwischen Teamstruktur und Erfolg bei Himalaja-Expeditionen.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Joachim Prinz, Tel. 0203/379-4544, joachim.prinz@uni-due.de

Redaktion: Gisa Engelbrecht, Tel. 0203/379-1487


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Joachim Prinz. Foto:UDE-Pressestelle©) können Sie herunterladen unter:
"/imperia/md/images/samples/2010/bilderpressemitteilungen/prinz_2010_a_klein.jpg"