Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Neun Preisträger ausgezeichnet

Duisburger Sparkassenpreise verliehen

[03.11.2010] Die Sparkasse Duisburg hat fünf Studierende und vier Promovenden der Uni Duisburg-Essen für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Die mit insgesamt 13.000 Euro dotierten Preise übergaben in einer Feierstunde Claus-Robert Witte, Vorstandsmitglied der Sparkasse, Adolf Sauerland, Verwaltungsratsvorsitzender und Oberbürgermeister, sowie Uni-Rektor Prof. Dr. Ulrich Radtke.

Schon seit 1993 fördert die Sparkasse Duisburg den wissenschaftlichen Nachwuchs in ihrer Stadt. Getreu dem Motto „Leistung muss sich lohnen“ lobt sie alljährlich Studierendenpreise (je 1.000 Euro) und Prämien (je 2.000 Euro) für Doktorarbeiten aus.

Zu den Preisträgern in der Kategorie Dissertationen zählt die Soziologin Dr. Birgit Apitzsch. In ihrer Arbeit „Von internen zu informellen Arbeitsmärkten“ zeigt sie am Beispiel von Architektur und Filmwirtschaft, wie Professionalisierungsprozesse sich positiv auf das Arbeitsleben, die Beschäftigungschancen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auswirken.

Wirtschaftswissenschaftler Dr. Jörn Stöppel promovierte über „Strategische Preispolitik im Retailbanking“. Die empirische Analyse am Beispiel einer Großsparkasse helfe, den wissenschaftlichen Erkenntnisprozess voranzutreiben, heißt es in der Beurteilung.

Physiker Dr. Christoph Hassel befasste sich mit experimentellen Untersuchungen zum spinabhängigen Transport in magnetischen Leiterbahnen. Nicht nur wegen der Verfahren, die er angewendet hat, werden Hassels Ergebnisse als herausragend beurteilt. Sie helfen auch, die Vorgänge besser zu verstehen.

Die Dissertation von Dr. Simon Halm dreht sich um ein sehr aktuelles Forschungsgebiet in den Ingenieurwissenschaften, die Spintronik. Halm untersuchte Ferromagnet-Halbleiter-Hybriden für neuartige Anwendungen, die auch international große Beachtung gefunden haben.

Mit herausragenden Leistungen in ihren Fächern haben sich diese Fünf ihre Ehrungen verdient: Die Bachelor-Studierenden Maram Akila, Sebastian Bauer (beide Physik) und Alexander Krolmann (Elektrotechnik/Informationstechnik) sowie die Masterstudierenden Christina Slomka (Soziologie) und Thomas-Michael Theis (BWL).


Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429