Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Yong Hu
Prof. Dr. Yong Hu

Gastprofessor in der Anorganischen Chemie

Besuch aus China

[05.11.2010] Ein Wissenschaftler aus China unterstützt zur Zeit die Arbeitsgruppe für Anorganische Chemie von Prof. Dr. Matthias Epple. Prof. Dr. Yong Hu von der renommierten Nanjing University bleibt als Alexander von Humboldt-Gastprofessor vom 1. September dieses Jahres bis zum 31. August 2011 in Deutschland. In dieser Zeit forscht er an Nanopartikeln zur biomedizinischen Anwendung, speziell im Bereich des Knochenwachstums.

In seiner Heimatstadt Nanjing, einer fünf Millionen Metropole im Osten Chinas, arbeitet er vor allem mit Nanoteilchen für die Krebstherapie. „Ich habe mir Duisburg-Essen wegen des guten internationalen Rufs ausgesucht“, sagt Professor Hu. „Besonders in den Nanowissenschaften ist die Universität hervorragend aufgestellt.“

Deutschland besucht er zum ersten Mal und fühlt sich hier sehr wohl: „Ich mag vor allem die Gegend. Und dass mich alle so nett aufgenommen haben und unterstützen.“

Weitere Informationen: Prof. Dr. Yong Hu, Tel. 0201/183-6208, yong.hu@uni-due.de

Redaktion: Robin Writsch, Tel. 0203/379-2429


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Yong Hu) können Sie herunterladen unter:
"http://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2010/bilderpressemitteilungen/hu_yong.jpg"