Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Podiumsdiskussion der NRW School of Governance

Kandidatencheck zur OB-Wahl

[23.05.2012] Volles Programm und leere Taschen? Welche Ziele setzen sich die Bewerber um das höchste kommunale Amt in Duisburg? Sechs OB-Kandidaten nehmen zu diesen und weiteren Fragen Stellung in einer öffentlichen Podiumsdiskussion am 31. Mai. Veranstalter sind Studierende der NRW School of Governance der Universität Duisburg-Essen (UDE) in Kooperation mit Radio Duisburg (Beginn: 18 Uhr im "Kleinen Prinzen" auf der Schwanenstraße 5 in 47051 Duisburg).

Im Mittelpunkt der Diskussion wird der Zielkonflikt zwischen Sparzwang und politischem Gestaltungswillen stehen. Zugesagt haben: Benno Lensdorf (CDU), Sören Link (SPD), Ingrid Fitzek (Bündnis90/Die Grünen), Barbara Laakmann (Die Linke), Dr. Richard Wittsiepe (Bürgerinitiative Neuanfang Duisburg) sowie der parteilose Michael Rubinstein, der von FDP und Piratenpartei unterstützt wird.

Masterstudent Florian Philipp Ott: “Wir möchten den Duisburgern Gelegenheit geben, sich selbst einen Eindruck von den Kandidaten zu machen und laden herzlich dazu ein, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren. Wer möchte, kann seine Fragen auch sofort per Email einreichen (carina.burek@uni-due.de).“

Neben der Finanz- und Schuldenpolitik wird es thematisch auch um die Perspektive Duisburgs als Industrie- und Wirtschaftsstandort sowie als Universitäts- und Bildungsstadt gehen. Außerdem soll die kommunale Strukturpolitik beleuchtet werden neben Konfliktthemen, wie das so genannte Factory Outlet. Alle Kandidaten stehen nach der Diskussion noch zum persönlichen Gespräch bereit.

Die Veranstaltung ist öffentlich und der Eintritt frei. Vertreter der Medien sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

Weitere Informationen: Florian Philipp Ott, B.A., Master-Student Politikmanagement, florian.ott@stud.uni-due.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de