Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Sternschnuppenschwärme beobachten

Was ist los im All?

[18.07.2012] Wenn es Sterne regnet, dann gehen Wünsche in Erfüllung. Vor allem Mitte August stehen die Chancen gut, Schnuppen fallen zu sehen. Denn dann ziehen die so genannten Perseiden über den Himmel und leuchten gleich haufenweise. Dieses alljährlich auftretende Phänomen und andere Erscheinungen am Firmament erklären Physiker der Uni am Montagabend, 13. August, in ihrer neuen Sternwarte. Allerdings können aus Platzgründen nur 20 Personen an der galaktischen Reise teilnehmen.

Wer wissen möchte, was es mit dem Sternschnuppenschwarm und planetaren Nebeln auf sich hat und wo sich Saturn und Mars an diesem Abend zeigen, schreibt bis zum 25. Juli eine E-Mail unter Angabe des Namens und der Adresse an teleskop@uni-due.de. Es können pro Absender nur zwei Plätze vergeben werden. Melden sich mehr Interessenten, als Plätze vorhanden sind, entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bei schlechtem Wetter kann der Termin verlegt werden.

Pressekontakt: Andreas Reichert, Tel. 0203/379-2032 andreas.reichert@uni-due.de

Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de