Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Mohammed Mizanur Rahman. Foto: privat
Prof. Dr. Mohammed Mizanur Rahman. Foto: privat

Forster-Stipendiat forscht an der Fakultät für Chemie

Schadstoffen auf der Spur

[25.07.2012] Der Umwelt Schadstoffe entnehmen und sie analysieren – das hat sich Prof. Dr. Mohammed Mizanur Rahman von der University of Dhaka in Bangladesch zur Aufgabe gemacht. Seit kurzem ist er Gast bei Prof. Dr. Torsten C. Schmidt in der Instrumentellen Analytischen Chemie und dem Zentrum für Wasser- und Umweltforschung. Gefördert wird sein Aufenthalt durch ein Georg Forster-Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung.

Der sonst in Bangladesch und Japan arbeitende Chemiker plant, bis Dezember an der UDE etwas Neues umzusetzen: Konkret wird der 38-jährige Humboldt-Stipendiat Schmutzwasserproben aus Haushalten und Industrie unter die Lupe nehmen. Um den Schadstoffgehalt zu ermitteln, sollen so genannte ‚polymere ionische Flüssigkeiten‘ eingesetzt werden – das heißt: organische Salze, die unter 100 Grad flüssig sind und sich nicht in Wasser auflösen. „Sie für das Entnehmen organischer und ionischer Substanzen aus Wasserproben zu verwenden – das ist neu. Darüber hat bisher kein Journal berichtet “, sagt Rahman. Heute nutze man sie in erster Linie, um Gemische zu trennen.

Zudem will der Associate Professor der University of Dhaka die Flüssigkeiten mit einer Methode kombinieren, die Forscher um Prof. Torsten Schmidt und Dr. Maik Jochmann entwickelt haben. Schmidts Arbeiten hätten ihn angeregt, nach Essen zu kommen, so Rahman. Sein Vorhaben wird er im nächsten Jahr von Juni bis Dezember fortsetzen.

Hinweis für die Redaktion:
Ein Foto von Prof. Dr. Mohammed Mizanur Rahman (Fotonachweis: privat) stellen wir Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung: http://www.uni-due.de/de/presse/pi_fotos.php


Weitere Informationen:
Prof. Dr. Torsten Schmidt, Tel. 0201/183-6774, torsten.schmidt@uni-due.de
Prof. Dr. Mohammed Mizanur Rahman, mizan607@gmail.com

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php