Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

PD Dr. Dominik Heider
PD Dr. Dominik Heider

30-jähriger UDE-Wissenschaftler habilitiert sich

Überflieger mit Bodenhaftung

[21.08.2012] Nach vier Jahren hatte Dominik Heider sein Informatikdiplom in der Hand, nur zwei Jahre später die Doktorurkunde und mit 30 ist er bereits habilitiert. Einen Lebenslauf wie aus dem Bilderbuch kann der Privatdozent an der Universität Duisburg-Essen (UDE) vorlegen. Er gehört damit deutschlandweit zu den jüngsten Habilitierten. Und seine Traumkarriere geht an der UDE weiter. Hier will der gebürtige Essener weiter an bioinformatischen Analysemethoden für Hochdurchsatzverfahren forschen. Diese können beispielsweise bei der Suche nach neuen potenziellen Medikamenten genutzt werden.

Studiert hat Dominik Heider in Münster. Er promovierte anschließend in der Experimentellen Tumorbiologie an der dortigen Universität. Als Postdoc arbeitete er seit Ende 2008 im Zentrum für Medizinische Biotechnologie der UDE. Während er sich in seiner Doktorarbeit möglichen Wasserzeichen in der DNA widmete, jagte er bei seiner Habilitation Viren, die resistent gegen Medikamente sind.

„Ich habe mit Kollegen eine Software entwickelt, mit der sich solche Resistenzen bei HIV-1 innerhalb weniger Sekunden und mit einer Genauigkeit von über 90 Prozent vorhersagen lassen. Das macht bessere Therapien möglich. Diese Verfahren sind jedoch nicht auf die HIV-Forschung beschränkt, sondern lassen sich abgewandelt in vielen anderen biomedizinischen Feldern wie der Identifizierung von Krebsgenen einsetzen“, erklärt der Wissenschaftler. Ein Teilprojekt seiner Habilitation hat bereits 2011 für Aufsehen gesorgt: Im Wettbewerb „Land der Ideen“ wurde das neue HIV-Diagnoseverfahren ausgezeichnet.

Auch der Blick über die Landesgrenzen war dem jungen Bioinformatiker wichtig. Mehrmals gab er als Gastprofessor sein Wissen an Studierende der italienischen Università di Cagliari weiter. Die Wissenschaft ist allerdings nicht sein einziger Lebensinhalt: Dominik Heider wird im November Vater und setzt damit privat ein i-Tüpfelchen in seinem Lebenslauf.

Weitere Informationen: PD Dr. Dominik Heider, Tel. 0201/183-3975, dominik.heider@uni-due.de

Redaktion: Katrin Koster, Tel. 0203/379-1488