Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE auf der E-World energy & water

SmartER Europe 2014

[11.02.2014] Mit über 600 Ausstellern und 20.000 Besuchern gilt die E-world energy & water vom 11. bis 13. Februar in Essen als Leitmesse der Energiebranche. Neben Energiehandels- und -verteilungsfragen wird auch die künftige Ausrichtung der Elektrizitäts- und Gasversorgung beleuchtet. Mit Unterstützung der Universität Duisburg-Essen (UDE), der Universität Bochum und der TU Dortmund wird in diesem Jahr erstmals auch eine internationale energieökonomische Fachtagung im wissenschaftlichen Begleitprogramm angeboten (13. Februar, 9-17 Uhr).

Behandelt wird das gesamte Themenspektrum rund um die Energiewende, von den Smart-Märkten über Handels- und Geschäftsmodelle bis hin zur sicheren Energieversorgung dank intelligenter Datenverarbeitung. Vorgestellt werden zum Beispiel auch neuartige Stromnetzkonzepte, die die schwankenden Stromangebote aus der Sonnen- und Windkraft smart regeln können unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Stromnachfrage der Verbraucher. Die Tagungsveranstalter versprechen sich einen intensiven Dialog mit den Messebesuchern und den zahlreich vertretenen Branchenvertretern aus Energiewirtschaft, -handel und -technik.

Weitere Informationen:
Christian Derksen, UDE-Lehrstuhl für Datenverwaltungssysteme und Wissensrepräsentation, Tel. 0201/183-4586 / 3421, christian.derksen@icb.uni-due.de, http://www.dawis.wiwi.uni-due.de/

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430