Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Tagung zur Inklusion

Individuell fördern

[27.05.2014] 270 Fachleute aus Schule und Lerntherapie sowie Forschung und Praxis trafen sich jetzt an der Universität Duisburg-Essen (UDE), um über Kooperationsmöglichkeiten für gelingende Inklusion an Schulen zu beraten. In den Vorträgen, Foren und Workshops ging es u.a. um die Themen Legasthenie, AD(H)S, inklusives Lernen, Überwindung von Prüfungsangst oder auch Mehrsprachigkeit und Spracherwerb.

Ein Schlüssel für gleiche Bildungschancen ist die individuelle Förderung aller Kinder entsprechend ihrer Fähigkeiten und Bedürfnisse, darin waren sich die Teilnehmer einig. Gelingen kann dies aber nur, wenn die unterschiedlichen Professionen, Institutionen und Ressorts auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Organisiert wurde die Tagung durch das UDE-Bildungsforum, dem Fachverband für integrative Lerntherapie und dem UDE-Zentrum für Lehrerbildung.