INTERNATIONALISATION AT HOME - GASTDOZIERENDENPROGRAMM

Ziele

Ziel des Internationalen Gastdozierendenprogramms ist es Studierende frühzeitig mit Lehr- und Unterrichtsmethoden aus dem Ausland vertraut zu machen, sie zu Auslandsaufenthalten zu ermutigen, aber auch denjenigen Studierenden Internationalität erfahrbar zu machen, die aus finanziellen oder persönlichen Gründen keinen Auslandsaufenthalt absolvieren können. Da die Lehre in der Regel in einer Fremdsprache erfolgt, werden zudem die Sprachkompetenzen der Studierenden gefördert.

Neben dem Beitrag zur Internationalisierung der Lehre der Fakultät bietet das Programm die Möglichkeit zum wissenschaftlichen Austausch sowie dem Auf- und Ausbau von Austausch- und Forschungskooperationen.

Informationen zur Bewerbung

  • Förderzeitraum: 01.10.2019 - 30.09.2020
  • Antragsfrist ist der 30.08.2019
  • Die Antragstellung muss von einem/einer Hochschullehrer/in der UDE erfolgen
  • Die Mindestaufenthaltsdauer des/der Gastdozierenden beträgt 5 Tage, die Höchstdauer des Aufenthalts beträgt 6 Wochen
  • die Lehrveranstaltungen des/der Gastdozierenden müssen mindestens 8 Stunden pro Woche umfassen
  • Die Lehrveranstaltungen werden auf Englisch oder in der Sprache der einladenden Fachphilologie abgehalten
  • Das Förderprogramm steht allen Lehrenden offen, d.h. auch Nachwuchswissenschaftler/inne/n. Die Promotion sollte abgeschlossen sein
  • Die Gastdozierenden kommen aus Nicht-ERASMUS-Teilnahmeländern. Ausnahmen sind zu begründen
  • Bereitgestellt werden für die bewilligten Gastdozenturen Mittel bis zur Höhe von 3000 Euro. Die Berechung erfolgt in Anlehnung an das Landesreisekostengesetz und den Reisekostensätzen der Alexander von Humboldt Stiftung