Studienbrücke

Die Studienbrücke ist ein studienvorbereitendes Bildungsprogramm des Goethe-Instituts in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und deutschen Partnerhochschulen in Nordrhein-Westfalen (NRW), Brandenburg und Thüringen. Das Programm bereitet studieninteressierte Schülerinnen und Schüler oder Schulabsolventinnen und Schulabsolventen mit herausragenden schulischen Leistungen sprachlich, fachsprachlich und lernkulturell gezielt auf einen Direkteinstieg in ein Bachelorstudium an einer deutschen Partnerhochschule in einem MINT-Fach (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) oder im Fach Wirtschaftswissenschaften vor.
 

Diese Vorbereitung umfasst auch deutsche Lehr-, Lern- und Campuskultur und führt die Schülerinnen und Schüler in das soziale Umfeld ein. Nach dem erfolgreichen Abschließen aller Module des Pro­gramms und dem Schulabschluss im Heimatland können sich die Studieninteressierten an ausgewählten deutschen Partnerhochschulen bewerben.

Das Programm ist auf Basis einer Anpassung des Hochschulgesetzes in NRW entstanden: Um an deutschen Hochschulen studieren zu können, müssen Studieninteressierte aus Nicht-EU-Ländern oftmals in ihrer Heimat studiert oder ein Vorbereitungsjahr an einem Studienkolleg absolviert und die Feststellungsprüfung abgelegt haben. Die Gesetzesanpassung macht einen direkten Zugang zu den deutschen Hochschulen nach dem Erwerb eines Hochschulzugangszeugnisses unter bestimmten Bedingungen möglich.

Die Universität Duisburg-Essen gehört zu den zentralen Partnern des Programms und kooperiert als eine der Hochschulen der Universitätsallianz Ruhr mit dem Goethe-Institut und dem DAAD.

In welchen Ländern wird die Studienbrücke angeboten?

Osteuropa/ 
Zentralasien

    Russland

    Ukraine

    Georgien

    Kasachstan

    Usbekistan

    Kirgisistan

    Aserbaidschan

    Belarus

 

Nordamerika

    USA

    Mexiko

Asien

China

Südostasien

Indonesien

Thailand   

Vietnam

Südamerika

    Argentinien

    Brasilien

    Chile

    Kolumbien

    Peru

    Uruguay

    Bolivien

Wer kann sich für das Programm „Studienbrücke“ bewerben?

Bitte informieren Sie sich über die Voraussetzungen
und das Vorbereitungsprogramm „Studienbrücke“ beim Goethe-Institut in Ihrem Land.

Mehr erfahren

Welche Studiengänge werden angeboten?

Im Rahmen der Studienbrücke werden an der Universität Duisburg-Essen folgende Studiengänge angeboten:

Welche Unterlagen müssen für die Bewerbung an der Universität Duisburg-Essen eingereicht werden?

  • Höchstes Schulabschlusszeugnis mit überdurchschnittlichen schulischen Leis­tun­gen in den MINT-Fächern
  • Nachweis ausreichender Deutsch­kennt­nisse: TestDaF 4 x 4 TDN, DSD II oder Goethe-Zertifikat C2
  • TestAS: Im Kerntest und im Fachtest müssen jeweils mindestens 100 Punkte erreicht sein
  • Teilnahmebestätigung des Goethe-Instituts über das erfolgreiche Abschließen aller Module im Pro­gramm „Studienbrücke“
  • Wenn vorhanden: Zertifikate über die Teilnahme an Wettbewerben wie Mathe­matik-Olympiaden oder regionalen/inter­natio­nalen Projekten

Bitte beachten Sie: Um sich an der Universität Duisburg-Essen bewerben zu kön­nen, müssen Sie das Pro­gramm „Studienbrücke“ er­folg­reich absolviert haben.

Welchen TestAS benötige ich für meine Studienwahl?

Der TestAS besteht aus einem Kerntest und einem studienfeldspezifischen Testmodul. Bitte informieren Sie sich daher frühzeitig, welches studienfeldspezifisches Testmodul Sie neben dem Kerntest für Ihren Studiengang benötigen.

Testmodul Mathe­matik, In­for­ma­tik und Na­tur­wis­sen­schaf­ten

Angewandte Informatik - Systems Engineering

Angewandte Informatik - Systems Engineering

Chemie

Energy Science

Mathematik

Physik

Technomathematik

Wirtschaftsmathematik

Water Science: Chemie, Analytik, Mikrobiologie

 

Testmodul In­ge­ni­eur­wis­sen­schaf­ten

Bauingenieurwesen

Elektrotechnik und Informationstechnik

Maschinenbau

Nano Engineering