Wartezeit / Wartesemester

Was ist ein Wartesemester und wie wird es berechnet?

20 % der Studienplätze im 1. Fachsemester werden nach Anzahl der Wartesemester vergeben. Als Wartezeit werden alle Semester anerkannt, in der Sie nicht an einer deutschen Hochschule immatrikuliert waren. Die Berechnung der Wartesemester erfolgt im Zuge Ihrer Onlinebewerbung somit automatisch. Berechnungsgrundlage sind Ihre Angaben zum Abiturdatum und den bisher studierten Hochschulsemestern.

Eine Notenverbesserung durch die Wartesemester erhalten Sie allerdings nicht.

Veränderung der Wartezeit

Es besteht die Möglichkeit, die Wartezeit zu erhöhen, wenn Sie das Abitur vor dem 16. Juli 2007 absolviert haben.

Wenn Sie Ihr Abitur auf dem 2. Bildungsweg an einem Abendgymnasium bzw. Weiterbildungskolleg erworben und/oder vor Erwerb des Abiturs einen berufsqualifizierenden Abschluss außerhalb eines Hochschulstudiums erlangt haben, oder

  • vor dem Erwerb des Abiturs wegen Ableistung eines Dienstes gemäß Artikel 12a des Grundgesetzes oder einer entsprechenden Verpflichtung daran gehindert waren, einen berufsqualifizierenden Abschluss zu erlangen.
  • Wenn einer dieser Punkte zutreffend ist, kann dies in der Bewerbung angegeben werden. Entsprechende Nachweise müssen innerhalb des Bewerbungsantrags hochgeladen werden. Ihnen werden dann zwei Wartesemester zusätzlich angerechnet.

Sofern Sie das Abitur vor dem 16. Januar 2002 erworben haben, werden Ihnen zusätzlich vier Wartesemester angerechnet.

Weiterhin besteht die Möglichkeit die Wartezeit zu erhöhen, wenn ein Antrag auf Nachteilsausgleich wegen Verbesserung der Wartezeit gestellt wird.

Wo Sie uns finden

Campus Duisburg
Dienstgebäude: SG
Geibelstr. 41
47057 Duisburg

Campus Essen
Dienstgebäude: T03 R00
Universitätsstr. 2
45141 Essen