Allgemeine Informationen zum Vergabeverfahren, 1. Fachsemester

Vergabeschema Bachelorstudiengänge

Die Vergabe der Studienplätze der zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengänge erfolgt nach Abzug der Studienplätze für Bewerber*innen mit ausländischen Zeugnissen (Nicht-EU) und den Vorabquoten (z. B. Härtefälle, Zweitstudienbewerbungen etc.) in den Hauptquoten zu 20 % nach der Note und zu 80 % im hochschuleigenen Auswahlverfahren.

20 % nach der Note
Alle Bewerber, die in den Hauptquoten berücksichtigt werden, werden in der Quote Note einsortiert. Die Vergabe erfolgt nach der Durchschnittsnote des Abiturs. Der geleistete Dienst ist ein zweitrangiges Vergabekriterium. Besteht nach der Sortierung der beiden Kriterien immer noch Ranggleichheit, entscheidet das Los.

80 % im hochschuleigenen Auswahlverfahren
Alle Bewerber, die in den Hauptquoten berücksichtigt werden und in der Quote Note keinen Studienplatz erhalten haben, werden in der Quote Auswahl einsortiert.
Maßgeblich für die Vergabe ist ein Punktwert, der sich aus einem Punktwert der Durchschnittsnote des Abiturs und der Anzahl der Wartesemester zusammensetzt.
Die Fakultäten können bestimmen, dass weitere Kriterien (z. B. fachspezifische Studierfähigkeitstests, oder Berufsausbildungen/Berufstätigkeiten etc.) berücksichtigt werden. In diesen Fällen werden zusätzliche Punkte zu dem ermittelten Punktwert aus Note und Wartezeit addiert. Für welche Studiengänge zusätzliche Kriterien angewendet werden und eine Übersicht der Punktwerte für Note und Wartezeit entnehmen Sie bitte der Bachelor-Zulassungsordnung.
Der geleistete Dienst ist ein zweitrangiges Vergabekriterium. Besteht nach der Sortierung der beiden Kriterien immer noch Ranggleichheit, entscheidet das Los.

Eine ausführliche Erläuterung der Vergabe anhand von Beispielen können Sie hier einsehen. Die Ergebnisse der Vergabe (NC) werden sofort nach Durchführung der Verfahren auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Vergabeschema Masterstudiengänge

Die Vergabe der Studienplätze der zulassungsbeschränkten Masterstudiengänge erfolgt nach Abzug der Studienplätze für Bewerber*innen mit ausländischen Zeugnissen (Nicht-EU) und den Vorabquoten (z. B. Härtefälle, Zweitstudienbewerbungen etc.) in der Hauptquote zu 100 % im hochschuleigenen Auswahlverfahren.

100 % im hochschuleigenen Auswahlverfahren
Alle Bewerber, die in der Hauptquote berücksichtigt werden, werden in die Quote Auswahl einsortiert.
Die Vergabe erfolgt in der Regel nach der Durchschnittsnote des Bachelorabschlusses. Die Fakultäten können auch zusätzliche Kriterien berücksichtigen. In diesen Fällen wird ein Wert in Form einer Auswahlnote oder von Auswahlpunkten gebildet, welche die Rangfolge für die Vergabe der Studienplätze festlegen.
In welcher Weise die zusätzlichen Kriterien angewendet werden, legen die Fakultäten durch die Auswahlordnungen (Auswahlverfahren und Zulassung) fest. https://www.uni-due.de/verwaltung/satzungen_ordnungen/satzungen_ordnungen_zentralebene.php
Der geleistete Dienst ist ein zweitrangiges Vergabekriterium. Besteht nach der Sortierung der beiden Kriterien immer noch Ranggleichheit, entscheidet das Los.

Vergabeschema Studiengang Medizin

Die Vergabe der Studienplätze im Studiengang Medizin verläuft bundesweit einheitlich.  Nach Abzug der Studienplätze für Bewerber*innen mit ausländischen Zeugnissen (Nicht-EU) und den Vorabquoten (z. B. Härtefälle, Zweitstudienbewerbungen etc.) werden die Studienplätze in den Hauptquoten über die Abiturbesten-Quote (30%), die zusätzliche Eignungsquote (ZEQ, 10%) und das Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH, 60%) vergeben. Die „Zusätzliche Eignungsquote“ (ZEQ) sowie das „Auswahlverfahren der Hochschulen“ (AdH) des zentralen Vergabeverfahrens werden über die „Ordnung über die Vergabe von Studienplätzen im zulassungsbeschänkten Studiengang Medizin an der Universität Duisburg-Essen“ geregelt.

In der neu eingeführten zusätzlichen Eignungsquote werden das Abschneiden im Test für Medizinische Studiengänge (TMS) sowie die Wartezeit berücksichtigt. Die Quote des Auswahlverfahrens setzt sich aus der Abiturnote, Dienst und ebenfalls dem Abschneiden im Test für Medizinische Studiengänge (TMS) zusammen. Die Teilnahme am TMS ist freiwillig. Sie empfiehlt sich jedoch, um die Zulassungschancen zu verbessern. Detaillierte Informationen zur Gewichtung der einzelnen Kriterien sowie zum TMS-Test entnehmen Sie bitte der Studiengangbeschreibung unter Zugang zum Studium.

Wo Sie uns finden

Campus Duisburg
Dienstgebäude: SG
Geibelstr. 41
47057 Duisburg

Campus Essen
Dienstgebäude: T03 R00
Universitätsstr. 2
45141 Essen