Meldungen aus der UDE

© Jürgen Gromotka

Deuscher Schulpreis

Platz 6 bundesweit

29.05.2017 | Campus

Es blieb spannend, aber am Ende reichte es "nur" für den sechsten Platz bundesweit: Das Nord-Ost-Gymnasium war für den hochdotierten Deutschen Schulpreis nominiert, der am Montag, 29. Mai in Berlin verliehen wurde. Mit dabei waren Prof. Ulf Gebken und Prof. Lisa von Stockhausen vom UDE-Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften, denn dieses Institut kooperiert eng mit der Schule.

Prof. Ulf Gebken: "Immerhin setzte sich unser Kooperationspartner als bestes Gymnasium in NRW durch, knapp hinter einer weiterführenden Schule aus der bayerischen Landeshauptstadt." Am Nord-Ost-Gymnasium in Essen setzt Prof. von Stockhausen das Projekt "Achtsamkeitstraining" um. Im Schulsport kooperiert Prof. Ulf Gebken im Themenfeld "Sprachsensibler Sportunterricht" sowie bei der Ausbildung und dem Einsatz von jugendlichen Sporthelfer/innen im Projekt Open Sunday. Zudem setzt die Schule ein neuartiges Schwimmkonzept um, in dem alle Schüler/innen (Migrationsanteil über 70 %) der sechsten Klassen zum Schwimmen geführt werden.

Prof. Gebken: "Die Schule wäre aus meiner Sicht ein würdiger und verdienter Preisträger, da sie sehr viele Fünftklässler mit Realschulempfehlung zur allgemeinen Hochschulreife führt und die geflüchteten Seiteneinsteiger/innen zügig und erfolgreich in die Zielklasse überführt."

Zum Deutschen Schulpreis

Der Hauptpreis ist mit 100.000 Euro ausgestattet, die fünf weiteren Preisträger erhalten je 25.000 Euro. Auch die nicht ausgezeichneten Finalisten gehen nicht leer aus: Sie bekommen Anerkennungspreise in Höhe von je 5.000 Euro. Damit ist der Deutsche Schulpreis der höchstdotierte Wettbewerb für Schulen in Deutschland. Bei der Entscheidung über die Preisträger bewertet die Jury sechs Qualitätsbereiche: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution.

Weitere Informationen:
Open Sunday-Reportage
Prof. Dr. Ulf Gebken, Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften, Tel. 0201/183-7610, ulf.gebken@uni-due.de