Meldungen aus der UDE

© KI Metropole Ruhr

Chinese Bridge-Wettbewerb

Mit der Querflöte ins Finale

  • von Ulrike Eichweber
  • 29.04.2020

Daniel Rakewitsch hat sich beim internationalen Chinese Bridge-Wettbewerb für das Deutschland-Finale qualifiziert. Der UDE-Student der Ostasienwissenschaften überzeugte nicht nur mit seinen Sprachkenntnissen – auch eine Querflöte spielte eine Rolle.

Seit 19 Jahren organisieren die Konfuzius Institute weltweit den Wettbewerb. Dabei sind auch kulturelle Beiträge gefragt. Rakewitsch überzeugte die Jury auch in diesem Punkt. Auf seiner Querflöte gab er eine chinesische Melodie zum Besten.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Wettstreit dieses Jahr komplett online ausgefochten. Im Deutschland-Finale am 13. Juni trifft Rakewitsch auf zwei Konkurrent*innen.

Im Bild: Ein Blick in den Chinese Bridge-Wettbewerb am Konfizius-Institut Metropole Ruhr – Jury und Prüfling in diesem Jahr online.
 

Weitere Informationen:
https://www.uni-due.de/konfuzius-institut/wettbewerbe.shtml
https://www.uni-due.de/imperia/md/content/konfuzius-institut/2020/200427_pm_sprachwettbewerb_chinese_bridge.pdf

Zurück