Meldungen aus der UDE

© UDE

Vorsichtige Öffnung der UDE

Was sich ab 4. Mai ändert

  • von Ulrike Bohnsack
  • 30.04.2020

[English version - click here]

Die UDE lockert ab Montag, 4. Mai, behutsam einige der strikten Beschränkungen. „Das passiert schrittweise nach ausgewählten Bereichen und wird von den erforderlichen Vorgaben zur Risikominimierung begleitet“, betont das Rektorat. Ein betriebliches Maßnahmenkonzept wird im Laufe der ersten Maiwoche bekanntgegeben. Es bezieht sich u.a. auf Arbeitsplätze, den Publikumsverkehr, Schutzmaterialien und deren Anwendung.

Erste Lockerungen betreffen Bibliothek und Forschungstätigkeiten. Auch wenn in den nächsten Wochen einzelne Regelungen schrittweise überprüft werden, gilt an der UDE weiterhin ein reduzierter Betrieb, die Homeoffice-Regelungen werden bis zum 31. Mai verlängert, und die Lehre findet digital statt (hybrides Semester).

Vieles im Uni-Betrieb hängt von den Vorgaben des Bundes und der Länder ab, die sich kurzfristig ändern je nach Entwicklung der Coronakrise. So wurde kürzlich die NRW-Coronaschutzverordnung aktualisiert, und es gibt eine neue Allgemeinverfügung des NRW-Gesundheitsministeriums. U.a. nach diesen rechtlichen Bestimmungen entwickelt die UDE-Hochschulleitung ihre Leitlinien und Konzepte. Immer noch sind Fragen zu klären, z.B. zur Rechtssicherheit von Online-Prüfungen.

Uni-Bibliothek
Was UDE-Studierende besonders freuen wird: Ab Montag (4.5.) können in den bestandsstärksten Fachbibliotheken LK (Duisburg) und GW/GWS (Essen) wieder Bücher ausgeliehen und zurückgegeben werden. Dort lassen sich auch Medien aus jenen Fachbibliotheken bestellen, die weiterhin nicht öffnen.

Als Lernort bleibt die UB jedoch geschlossen. Auch sind die Öffnungszeiten zunächst beschränkt auf montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr, und die Nutzung ist ausschließlich den Studierenden und Beschäftigte der UDE vorbehalten.

Damit es zu möglichst wenig Kontakt kommt, gibt es eine Eingangskontrolle. Dadurch werden sich nicht mehr als 40 Besucher*innen gleichzeitig in den einzelnen Fachbibliotheken aufhalten.

Außerdem laufen Ausleihen und Rückgaben über die Selbstbedienungsstationen. Die Informationstheken und der e-Point sind nicht besetzt; beraten wird telefonisch und per E-Mail. Weitere Informationen auch zu den Schutzmaßnahmen in der UB finden sich in Kürze auf diesen Seiten.

Da am ersten Öffnungstag (4.5.) ein großer Nutzerandrang zu erwarten ist, bittet die Bibliothek darum, nicht dringend notwendige Besuche auf die nachfolgenden Tage zu verschieben. Und: „Bei Warteschlangen achten Sie unbedingt auf den Abstand von 1,50 Metern auf die Person vor Ihnen.“

Prüfungen
Die ausgefallenen Prüfungen aus dem Wintersemester sollen im Juni nachgeholt werden. Dazu erarbeitet die UDE gerade ein Konzept. Die Termine der Prüfungen werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Forschung
Drittmittelprojekte, Abschlussarbeiten, Feldforschung: Der Stillstand der Forschung ist für alle Beteiligten ein großes Problem. Zwar geht das Rektorat nicht davon aus, dass in diesem Semester ein uneingeschränkter Forschungsbetrieb möglich sein wird. Es hat jedoch mit der Forschungskommission der UDE, in die auch ein Virologe des Uniklinikums einbezogen ist, und den Fakultäten beraten, unter welchen Bedingungen Forschungen möglich sind und welche Arbeiten Priorität haben.

Die grundsätzlichen Regelungen für Labortätigkeiten werden voraussichtlich im Laufe der ersten Maiwoche feststehen.

Mundschutz
Eine allgemeine Schutzmaskenpflicht wird es erst einmal nicht geben. Auf den Verkehrswegen innerhalb der Gebäude (Flure, Treppenhäuser, Aufzüge) wird hingegen eine Mund-Nase-Bedeckung empfohlen.

Für Arbeitssituationen, in denen der Schutzabstand nicht eingehalten werden kann, sowie in Laboren und Bereichen mit Publikumsverkehr gelten andere Sicherheitsanforderungen. Näheres regelt das betriebliche Maßnahmenkonzept, das – wie erwähnt – in Kürze veröffentlicht wird.

Dienstreisen
Nationale Dienstreisen sind erlaubt, sofern sie nachweislich zwingend erforderlich sind. Internationale Reisen sind weiterhin verboten.

Was ändert sich nicht?
Die derzeit gültigen Homeoffice-Regelungen werden bis zum 31. Mai verlängert. In den nächsten Wochen wird geklärt, wie danach teilweise zur Büropräsenz zurückgekehrt werden kann.

Der Pendelbus fährt weiterhin nicht.

Bis auf die genannten Fachbibliotheken bleiben die Gebäude geschlossen, das gleiche gilt für Mensen und Cafeterien.

Noch Fragen?
Weitere Informationen finden sich auf den Webseiten der einzelnen Bereiche, in unserem Newsblog und auf unseren Corona-Seiten.

Zurück

Ihre Ansprechpartner/innen

Stabsstelle des Rektorats
Hochschulmanagement und Kommunikation
Ressort Presse

Telefon: Teamübersicht
Fax: +49(0)203 37 92428
E-Mail: presse@uni-due.de

Campus Duisburg:
Forsthausweg 2
LG 119
47057 Duisburg

Campus Essen:
Universitätsstraße 2
T01 S03 B55
45141 Essen

Presseinformationen

Der Blick zurück (RSS)

Campus:Aktuell

Regelmäßig erhalten alle Hochschulangehörigen mit Campus:Aktuell alle Infos aus der und rund um die UDE. Extern gibt es unseren Newsletter auf Wunsch [per E-Mail] (Listenname: campusaktuell).