Meldungen aus der UDE

© Regio Stars, EU

Chiplose Funketiketten zum Aufdrucken

Projekt für EU-Award nominiert

  • von Birte Vierjahn
  • 24.06.2020

Sie sind druckbar, flexibel, und kommen ohne Chip aus: Funketiketten auf Basis von Silizium-Nanopartikeln aus dem NanoEnergieTechnikZentrum (NETZ) der UDE. Entwickelt wurden sie im Projekt DruIDe, das von vier UDE-Ingenieuren federführend geleitet wird. Nun ist DruIDe für den EU-Award "REGIO STARS 2020" nominiert. Die finale Entscheidung fällt durch Online-Abstimmung. Die chiplosen Etiketten aus Nanosilizium sollen es künftig ermöglichen, ganze Wagenladungen mit einem Scan zu erfassen. Bei den bislang üblichen Barcodes muss jedes Paket einzeln aufgenommen und gescannt werden.

Zur Abstimmung: https://regiostarsawards.eu (DruIDe findet sich in der ersten, gelb-orangenen Kategorie; zum Abstimmen das Herz anklicken)

Zur vollständigen Meldung:
https://www.uni-due.de/cenide/news_one.php/1396

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Daniel Erni, Allgemeine und Theoretische Elektrotechnik, Tel. 0203/37 9-4212, daniel.erni@uni-due.de

Zurück