Meldungen aus der UDE

Prof. Karl-Dieter Bünting
© UDE

Trauer um Professor Bünting

Weltoffener Sprachwissenschaftler

  • von Ulrike Bohnsack
  • 11.01.2021

Karl-Dieter Bünting ist verstorben. Der Professor für die Linguistik der deutschen Sprache war ein Urgestein der UDE, an der er 32 Jahre wirkte. Auch nach seiner Emeritierung 2004 unterrichtete er weiter und engagierte sich in der interkulturellen Verständigung. Die Trauer an der Uni ist groß. „Als Innovator und Organisator hat er das Profil der Essener Sprachwissenschaften geprägt wie kaum ein anderer“, heißt es aus der Fakultät für Geisteswissenschaften.

1939 in Witzenhausen/Werra geboren, hatte Karl-Dieter Bünting Germanistik, Anglistik und Philosophie in Marburg, Wien, Göttingen, Bonn und in Maine (USA) studiert. Nach der Promotion (1968, Bonn) und Habilitation (1971, TU Berlin) wurde Bünting 1972 an die Gesamthochschule Essen berufen. Er war Mitglied des Gründungssenats, Prorektor für Studium und Lehre und Dekan des Fachbereichs Literatur- und Sprachwissenschaften und trug maßgeblich zum Auf- und Ausbau seiner Uni bei.

So initiierte der Linguist Studiengänge wie Kommunikationswissenschaft, Deutsch als Fremd- und Zweitsprache oder Turkistik. Er richtete 1974 den Sprachförderunterricht für Migrantenkinder ein – bis heute ein Vorzeigeprojekt der UDE. Auf ihn geht auch die Schreibwerkstatt zurück. Außerdem installierte er ein Sprachtelefon für Bürger und lehrte an der Journalistenschule Ruhr.

Professor Bünting lebte Weltoffenheit und verstand sich als Botschafter der interkulturellen Verständigung. Er legte den Grundstein für Partnerschaften mit Universitäten in Ägypten, Afghanistan, China, Russland und Polen und regte die internationalen Sommerkurse an, die es bis heute gibt. Hier hatte er auch nach seiner Emeritierung noch unterrichtet.

Sein Engagement für die Internationalisierung brachte ihm verschiedene Auszeichnungen ein. Unter anderem war er Ehrendoktor der Universität Kaliningrad, Ehrenprofessor der Beijing International Studies University sowie der Universität für Bergbau und Technologie in Xuzhou (beide China).

Karl-Dieter Bünting verstarb am 14. Dezember im Alter von 81 Jahren.

Zu den Nachrufen der Fakultät für Geisteswissenschaften:
https://www.uni-due.de/geisteswissenschaften/nachruf_buenting.php
https://www.uni-due.de/geisteswissenschaften/internationales

 

Zurück