Meldungen aus der UDE

Portraits Dr. Luisa Alfes (l.) und Prof. Birgit Mersmann
© privat/UDE - Frank Preuß

Dies academicus

UDE-Lehrpreis für zwei Dozentinnen

  • von Ulrike Eichweber
  • 23.06.2021

Ein Festtag für die Besten – das ist der Dies academicus an der UDE. In diesem Jahr ehrte sie ihre herausragenden Absolvent:innen und Promovend:innen erneut virtuell. Der Lehrpreis ging an zwei Dozentinnen der Fakultät für Geisteswissenschaften.

Bereits zum 28. Mal verliehdie UDE den Lehrpreis. In diesem Jahr – aus aktuellem Anlass – erstmals für Distanzlehre und mit einem auf 10.000 Euro aufgestockten Preisgeld. Ausgezeichnet wurden Dr. Luisa Alfes vom Institut für Anglophone Studien und Prof. Birgit Mersmann vom Institut für Kunst und Kunstwissenschaft. Wie alle Kandidat:innen waren sie von studentischen Fachschaftsräten vorgeschlagen worden.

Luisa Alfes unterrichtet angehende Lehrkräfte in Didaktik des Englischen. Die Studierenden attestierten ihr eine "vorbildliche Umsetzung der digitalen Lehre" und wertvolle Anregungen, die sie für den späteren Beruf gebrauchen können. "Bedingt durch die aktuelle pandemische Situation wollte ich das Fachwissen in meinen Lehrveranstaltungen auch auf mögliche Umsetzungen für den online-Unterricht und das Distanzlernen in schulischen Kontexten projizieren", erklärt Alfes. "Für uns war sie quasi unsere Coronaheldin", schwärmt Benjamin Biereke, Lehramtsstudent für Englisch und Sozialwissenschaften. Mit ihrer positiven Art habe sie es geschafft, die anfängliche Skepsis und die Bedenken ihrer Studierenden zu zerstreuen.

Birgit Mersmann, Professorin für Neuere und Neueste Kunstgeschichte/Kunstwissenschaft, betont, dass Nähe, Vertrautheit und persönliche Kommunikation für sie gerade in der Distanzlehre besonders wichtig sei. Das sieht auch der Fachschaftsrat so. Der sehr engagierten Dozentin liege "der kooperative Austausch mit den Studierenden und der Fachschaft am Herzen", lobt Fachschaftsrat Jannis Krieger. In Corona-Zeiten machte Mersmann vor allem die Digitalisierung der Kunst und Kunstgeschichte zum Thema, wie beispielsweise die Angebote von Museen zu virtuellen Rundgängen. Ihre Lehrveranstaltungen hätten außerdem zu lebhaften Diskussionen angeregt, so Fachschaftsrätin Rosalia Monserrat Flores. "Wobei sie ihre fachwissenschaftlichen Inhalte durch Gastvorträge ergänzt und umfangreiches Zusatzmaterial in ihren Moodlekursen bereitstellt". Durch ihre positive Art habe sie Neugier und Begeisterung geweckt.

Als beste Absolvent:innen wurden geehrt:

für ihre Promotion:

  • Anna Quednau: Zeigen. Erscheinen lassen. Literarisieren. Museen des Imaginären (Geisteswissenschaften),
  • Markus Bayer: "How one fights determines what one wins" - (Non)violent resistance in revolutionary situations and its prospects for sustainable democratization (Gesellschaftswissenschaften),
  • Moritz Herzog: Konstruktion und Validierung eines Entwicklungsmodells eines tragfähigen Stellenwertverständnisses (Bildungswissenschaften),
  • Björn Felten: European Electricity Markets - Analyzing Concepts for Coupling Sectors and Markets (Wirtschaftswissenschaften),
  • Jennifer Hendricks: Die aktive Rolle des Kunden im Rahmen der Wertkreation: Konzeptionelle Analysen und empirische Untersuchungen in unterschiedlichen Dienstleistungskontexten (MSM/Betriebswirtschaftlehre),
  • Marita Holtmannspötter: Numerical Analysis and Optimal Control of coupled parabolic PDE-ODE systems (Mathematik),
  • Benjamin Zingsem: Pico-second spin dynamics in nano-structures: Towards nanometer spatial resolution by Transmission electron microscopy (Physik),
  • Gerrit Renner: Development of new spectroscopic and multivariate chemometric methods for the characterization of microplastics in the marine environment (Chemie),
  • Sabrina Ninck: Chemoproteomics as a versatile approach for the study and identification of the target enzymes of neratinib in Arabidopsis thaliana (Biologie),
  • Frédéric Etienne Kracht: Modellbildung und Simulation der Dynamik und Elastokinematik von Radaufhängungen für Echtzeitanwendungen (Ingenieurwissenschaften),
  • Tim Niclas Brandenburg: Role of Lymphocytic Choriomeningitis Virus strain Docile on Lung Cancer Growth (Medizin)

für ihre Bachelor- bzw. Masterabschlüsse:

  • Vanessa Angenendt: Zur Verwendung der Pronomen man, du und wir in Spracheinstellungsäußerungen (Geisteswissenschaften),
  • Sonja Noderer: From Sending Country to Global Nation: The changing dynamics of Turkey's diaspora engagement (Gesellschaftswissenschaften),
  • Lea Isabel Roland: Vom Gedanken zur Tat. Erfahrungen mit suizidalem Verhalten im sozialen Umfeld als Moderator des Zusammenhangs von Suizidgedanken und Suizidhandlungen im Rahmen des Integrierten Motivational-Volitionalen Modells Suizidalen Verhaltens (Bildungswissenschaften),
  • Jan Peter Schagen: Wiederverwendung von Erfahrungswissen aus internationalen Mining-Projekten mithilfe von ontologiegestütztem Case-Based Reasoning (Wirtschaftswissenschaften),
  • Carina Becker: Ausgewählte Anomalien der finanziellen Entscheidungsfindung – eine Analyse im Rahmen der Behavioral Finance (MSM/Betriebswirtschaftslehre),
  • Kevin Osthues: Variationelle Zeitdiskretisierung für Plattenschwingungsprobleme (Mathematik),
  • Jan Christian Verlage: Interaction Effects in Quantum Simulations of Spontaneous Pair Creation (Physik),
  • Timo Freese: Quantenchemische Untersuchung Carben-stabilisierter Pnictinidene (Chemie),
  • Julia Meyerink: Auswirkungen der heißen Sommer 2018 und 2019 auf das Makrozoobenthos in renaturierten Abschnitten des Boye-Systems (NRW) (Biologie),
  • Julia Kölbel: Konzepte und Bauelement-Charakterisierung CMOS integrierbarer SPADs (Ingenieurwissenschaften),
  • Charlotte Marianne Schabsky: Umgang mit Heterogenität durch Angebotsvielfalt beim Distance Learning - Eine Untersuchung in Zeiten von COVID19 zur Entwicklung von Handlungsempfehlungen (Lehramt Grundschule),
  • Deniz Burak Artanlar: Der Gesandtenaustausch zwischen Karl dem Großen und Harun al-Raschid (797-802) (Lehramt Gymnasium und Gesamtschule),
  • Indira Smailji: Historische Urteilsbildung – Analyse einer Lehrerbefragung in Nordrhein-Westfalen (Lehramt Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen),
  • Marco Münninghoff: Duale Ausbildung von Flüchtlingen aus betrieblicher Sicht (Lehramt Berufskolleg)

Alle Videos zum Dies academicus 2021 findet man auf der Webseite https://www.uni-due.de/de/dies/.

Zurück