© Wellnhofer Designs - stock.adobe.com

Termine vom 12. bis 17. Juni

Was ist an der Uni los?

  • von Dr. Alexandra Nießen
  • 07.06.2023

Märchen, physikalische Experimente, Stipendien, Musik: Das sind nur vier Themen von UDE-Veranstaltungen der kommenden Woche. Außerdem informierte die Ukrainerin Natalka Sniadanko als Poet in Residence über ihre Romane, und das UniOrchester Duisburg-Essen bringt Werke eines russischen, tschechischen und eines armenischen Komponisten zu Gehör. Viele Veranstaltungen finden vor Ort statt, einige auch online.

Montag, 12. bis Donnerstag, 15. Juni
Gegen Unterdrückung anschreiben: Die ukrainische Autorin Natalka Sniadanko macht das. Sie ist Poet in Residence an der UDE und hält drei Vorlesungen. Um ihren Roman „Sammlung der Leidenschaften“ geht es am 12.6. (16-18 Uhr); er handelt vom Leben der jungen Olessja und hat in der Ukraine bereits Kultstatus. In der zweiten Poetikvorlesung zu ihrem Buch „Frau Müller hat nicht die Absicht mehr zu bezahlen“ (14.6., 16-18 Uhr) erzählt Sniadnko von zwei Musiklehrerinnen aus Lemberg, die zufällig in Deutschland landen und sich mit Putzjobs durchschlagen. Abgerundet wird ihr Besuch am 15.6. (18-20 Uhr) mit einer Lesung aus „Der Erzherzog, der den Schwarzmarkt regierte, Matrosen liebte und mein Großvater wurde“. Keine Anmeldung erforderlich, kostenfrei. 12.6. und 14.6.: Campus Essen, Bibliothekssaal, Universitätsstraße 12; 15.6.: Casino, Reckhammerweg 3.

Dienstag, 13. bis 16. Juni, 11 Uhr
5.- bis 13.-Klässler:innen präsentieren an der UDE, was sie beim Wettbewerb freestyle-physics herausgefunden haben. Drei Monate hatten sie Zeit, anspruchsvolle Aufgaben mit physikalischem Hintergrund zu bearbeiten. Campus Duisburg, Campusgelände, Lotharstraße.

Dienstag, 13. Juni, 16 bis 18 Uhr
In guten wie in schlechten Zeiten? Wie königliche Ehen das während des 11. Jahrhunderts in England und im Reich handhabten, erläutert die Historikerin Johanna Wittmann im Mediävistischen Kolloquium der UDE. Campus Essen, R11 T06 C64, Universitätsstraße 2. Wer digital teilnehmen möchte, erhält die Kontaktdaten nach einer Mail an: david.passig@uni-due.de.

Dienstag, 13. Juni, 16:15 bis 18 Uhr
Was Wasser, Religion und Kultur mit Kunst und Schönheit zu tun haben, erläutert Prof. Dr. Hans-Curt Flemming in der Ringvorlesung „Water“. Organisiert wird die Veranstaltung vom Zentrum für Wasser- und Umweltforschung (ZWU). Campus Essen, S05 T00 B83, Universitätsstraße 2.

Dienstag, 13. Juni, 18 Uhr
Neue spannende Lektüre gesucht? Zwei Roman-Tipps kommen in der Veranstaltung „Feierabendbuch“ von der UDE-Literaturwissenschaft. Diskutiert werden Lisa Roys „Keine gute Geschichte“ und „Monde vor der Landung“ von Clemens Setz. Heinrich-Heine-Buchhandlung, Viehofer Platz 8, 45127 Essen.

Dienstag, 13. Juni, 18 bis 20 Uhr
Wie die neuen deutsch-nahöstlichen Verflechtungen im 18. Jahrhundert durch die Linse sogenannter ‚arabischer Prinzen‘ aussehen, untersucht Dr. Tobias P. Graf (HU Berlin). Was sich dahinter verbirgt, erfahren Interessierte im UDE-Kolloquium „Forschungsprobleme der außereuropäischen und der frühneuzeitlichen Geschichte“. Campus Essen, R12 V05 D81, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 14. Juni, 10 bis 12 Uhr
Wie läuft aktuell der Wissenstransfer von China nach Europa auf dem Gebiet der Entwicklung ‚intelligenter Städte’? Die Postdoktorandin Giulia Romano, Ph.D. und Prof. Dr. Markus Taube berichten vorläufige Ergebnisse im IN-EAST Research Forum. Wer vor Ort oder online teilnehmen möchte, meldet sich an: https://uni-due.zoom.us/meeting/register/u5YlduCqqDkpG90cCoTQWPQ9mWBZDsw9rnuI. Campus Duisburg, LE 736, Forsthausweg.

Mittwoch, 14. Juni, 16 bis 18 Uhr
Wie klappt die Kooperation von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen? Ass.-Prof. Dr. Bettina Mahlert und Dr. Bernadette Müller Kmet (beide Uni Innsbruck) erläutern dies mit soziologischen Forschungsergebnissen aus drei Ländern. Sie kommen ins KoWi-Kolloquium des UDE-Instituts für Kommunikationswissenschaft. Campus Essen, R12 T03 F87, Universitätsstraße 12.

Mittwoch, 14. bis Freitag, 16. Juni
Malerei, Druckgrafik, Zeichnung, Skulpturen und Rauminstallationen: 100 UDE-Studierende zeigen in der Jahresausausstellung unter dem Titel RESULTATE am Institut für Kunst und Kunstwissenschaft eine Auswahl ihrer Werke. Campus Essen, R12, 2. Etage, Universitätsstraße/Ecke Gladbecker Straße. Geöffnet: 18-21 Uhr (14.6.); 14-18 Uhr (15.6.); 12-16 Uhr (16.6.).

Donnerstag, 15. Juni, 16 Uhr
Wie sich der Klimawandel auf die Menge an Wasser und seine Qualität in Deutschland auswirkt, diskutieren Dr. Tim aus der Beek und Dr. Thomas Riedel (beide IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung). Sie sprechen in der Ringvorlesung „Ich wandle mich“ der Aktionsgruppe UDE4future. Anmeldung: https://www.uni-due.de/ude4future/ringvorlesung. Campus Duisburg, NETZ, Carl-Benz-Straße 199.

Donnerstag, 15. Juni, 16 bis 18 Uhr
Stip Stip Hurra! Das Akademische Beratungs-Zentrum lädt Interessierte zu einem Austausch mit den Begabtenförderungswerken und ihren Stipendiat:innen ein. Anmeldung nicht erforderlich. Campus Duisburg, LA Foyer, Lotharstraße 55-65.

Donnerstag, 15. Juni, 16 bis 18 Uhr
Was niederländische Forscher:innen bei ihrer Spitzbergen-Expedition 1968/69 im Logbuch eingetragen haben, berichtet Dr. Dr. Hans Beelen (Universität Oldenburg). Er kommt an die UDE ins Kolloquium zur Geschichte, Sprache und Kultur der Rhein-Maas-Region. Campus Essen, R11 T04 C06, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 15. Juni, 16:15 bis 17:45 Uhr
Wie lassen sich Lernerfolge von Schüler:innen und der Unterricht verbessern? Prof. Dr. Chris Brown (University Warwick) empfiehlt Learning Networks. Er hält seinen englischsprachigen Vortrag im Donnerstagskolloquium des Interdisziplinären Zentrums für Bildungsforschung. Es kooperiert für die Veranstaltung mit dem Forschungsverband SchuMaS (Schule macht stark). Campus Essen, S06 S00 A40, Universitätsstraße 2.

Donnerstag, 15. Juni, 16:30 bis 18 Uhr
Wie jagt man Hexen und Räuber kindgerecht? Markus Lefrançois versucht das regelmäßig, wenn er Märchenbücher illustriert. In der UDE-Reihe „Litera(Fu)tur: Leseförderung von Klein bis Groß“ spricht er über die Herausforderungen und das Potenzial von Bilderbüchern bei der Leseförderung. Den Link zur Online-Veranstaltung gibt es nach der Anmeldung: https://www.ruhrfutur.de/reihe-lesefoerderung.

Donnerstag, 15. Juni, 18 bis 21 Uhr
Geschafft – endlich das Abi in der Tasche! Wer an der Uni direkt weiterlernen möchte, erhält an der UDE beim Langen Abend der Studienberatung des Akademischen Beratungs-Zentrums (ABZ) die nötigen Infos. Abiturient:innen, Oberstufenschüler:innen und Eltern sind herzlich eingeladen. Campus Duisburg, ABZ, Geibelstraße 41. Weitere Infos unter: https://www.uni-due.de/abz/studieninteressierte/langer_abend_der_studienberatung.shtml.

Donnerstag, 15. Juni, 18:15 Uhr
Wieso sozialer Zorn und moralischer Groll zwingende Einstellungen im Leben von Menschen sind, skizziert der Anthropologe Prof. Dr. Neil Roughley an der UDE im Philosophischen Kolloquium. Campus Essen, S06 S00 B41, Universitätsstraße 2.

Freitag, 16. Juni, 20 Uhr und Samstag, 17. Juni, 17 Uhr
Russische, tschechische und armenische Klänge bringt das UniversitätsOrchester Duisburg-Essen in zwei Konzerten zu Gehör. Im Programm: das Scherzo für Orchester fis-moll op. 1 (1919) von Dmitri Schostakowitsch, das Konzert für Trompete und Orchester As-Dur (1950) von Alexander Arutjunjan und Antonín Dvořáks Sinfonie Nr. 6 D-Dur op. 60 (1881). 16.6.: Erlöserkirche, Friedrichstraße 17, 45128 Essen; 17.6.: Welterbe Zollverein, Fritz-Schupp-Allee, 45327 Essen.

Samstag, 17. Juni, 13 bis 16 Uhr
Live-Experimente und Mitmach-Aktionen für neugierige Forscher:innen ab 6 Jahren gibt’s bei der Science Fair in Essen. Veranstaltet wird sie von der UDE in Kooperation mit der Junior Uni Essen. Campus Essen, Glaspavillon, Universitätsstraße/Ecke Gladbecker Straße.

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/37 9-1487, alexandra.niessen@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 7726