© UDE/HCI

UDE zeigt ihre Informatik-Stärke

Neue Fakultät für Informatik

Autonome Systeme, auf KI basierende Software und soziale Medien: Informatik revolutioniert Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft in grundlegender Weise. Die UDE baut ihre Kompetenz in der Informatik weiter aus und gründet zum ersten Oktober eine Fakultät für Informatik. Die neue Fakultät bietet Studierenden die optimale Plattform für ihre Qualifizierung, und sie ermöglicht Wissenschaftler:innen beste Bedingungen, um aktuelle und zukünftige Themen wegweisend zu erforschen und aktiv mitzugestalten.

„Wir kombinieren unsere bereits bestehenden Expertisen der Informatik, Kognitionswissenschaft und Wirtschaftsinformatik, und bauen sie gezielt aus. Damit haben wir ein noch attraktiveres Forschungs- und Studienprofil, das der nationalen und internationalen Nachfrage gerecht wird,“ ordnet die Rektorin der UDE, Prof. Dr. Barbara Albert, die Gründung der Fakultät in die strategische Planung ein.

Die neue Fakultät hat den Anspruch, die grundlegenden Bereiche der Fachdisziplin Informatik umfassend abzudecken, sowie die spezielle Expertise der Forschung an der Universität Duisburg-Essen, zum Beispiel auf den Gebieten Human-Centred Digital Technology, Embedded Systems, Cyberphysical Systems, Robotik, Software Engineering oder Digitalisierung von Dienstleistung und Handel sichtbar zu machen. „Die Informatik der UDE ist schon heute in der Forschung und Lehre sehr gut aufgestellt und an vielen europäischen und nationalen Projekten beteiligt. Durch die neue Fakultät wird die Informatik noch schlagkräftiger. Wir führen unsere sehr leistungsstarken Informatik-Institute, die zurzeit in den Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften verortet sind, in der neuen Fakultät zusammen, bauen sie aus, und nutzen Synergiepotenziale.“, so Gründungsdekan Prof. Dr. Torben Weis. Schon heute qualifizieren sich rund 5.600 Studierende der UDE in verschiedenen deutsch- und englischsprachigen Informatik-Studiengängen.

Das Studienangebot der neuen Fakultät umfasst unter anderem die Bachelor/Masterstudiengänge in Allgemeiner Informatik, Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft, Software Engineering und Wirtschaftsinformatik sowie das Lehramt für Informatik.

Im Bild: Mensch-unterstützte Umgebungsscans: Interaktive VR-Applikation ermöglicht Nutzer:innen, durch Kamerapositionierung einen Roboter bei Umgebungsscans zu dirigieren.

Weitere Informationen:
https://www.uni-due.de/informatik/
Prof. Dr. Torben Weis, Gründungsdekan der Fakultät für Informatik, Tel. 0203/37 9-4210, torben.weis@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 7003