Parkhaus Duisburg
© BLB NRW

Nachhaltige Campusentwicklung

Neues Uni-Parkhaus mit grüner Fassade

  • von BLB NRW
  • 09.01.2024

Auf dem Duisburger Campus entsteht ein neues Parkhaus mit insgesamt 365 Stellplätzen verteilt auf zehn barrierefrei erschlossenen Ebenen. Mit Begrünung von Dach und Fassade sowie der Möglichkeit zur Solarstromerzeugung setzt der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen als Bauherr auf Nachhaltigkeit.

Das Parkhaus wird auf dem Duisburger Campus der UDE in zentraler Lage auf einem Teil der bestehenden Parkflächen im nördlichen Teil an der Carl-Benz-Straße errichtet. Mit einer Länge von 59 Metern und einer Breite von 33 Metern wird das Parkhaus auf zehn Ebenen insgesamt 365 Stellplätzen bieten. „Der Neubau wird als Eins-zu-Eins-Ersatz zu den vorhandenen Stellplätzen errichtet. Damit können wir den ruhenden Verkehr zentral bündeln und die bisherigen Flächenparkplätze zur Campusentwicklung und zur Schaffung eines „Grünen Campus“ nutzen. Somit realisieren wir, ohne weitere Flächen zu versiegeln, ein nachhaltiges Parkhaus für die Universität“, fasst Till Neschen, Leiter der Niederlassung Duisburg des Bau- und Liegenschaftsbetriebs (BLB) NRW, das Bauvorhaben zusammen.

Begrünung von Dach und Fassade

In der Campusumgebung wird es zukünftig sehr viel grüner sein: Sowohl die Fassade als auch das Dach des neuen Parkhauses werden begrünt. Das sogenannte Sedumdach besteht aus Dickblattgewächsen, die sehr robust sind und wenig Wasser benötigen. Neben der Dachbegrünung sind Edelstahl-Rankseile entlang der Fassade geplant, welche ebenfalls mit Pflanzen begrünt werden und zur Verbesserung der Luftqualität auf dem Duisburger Campus beitragen sollen. Zudem wird der BLB NRW das Dach zur Produktion von nachhaltigem Strom mittels Photovoltaik vorbereiten. Im Gebäudeinneren werden die Voraussetzungen geschaffen, damit die Universität zukünftig bis zu einem Drittel der Stellplätze mit E-Ladesäulen ausstatten kann. Die genaue Anzahl wird nach Bedarf durch den Betreiber des Parkhauses, die Hochschule, festgelegt.

„Wir sind erfreut, dass der BLB NRW für uns ein Parkhaus errichtet und damit auch einen Beitrag zur Attraktivität des Campus leistet. Das neue Parkhaus an dieser Stelle gibt uns die Möglichkeit, den Campus durch die Bündelung des Parkverkehrs neu zu planen – und im Sinne der Verbesserung von Aufenthaltsqualität und Orientierung sowie der nachhaltigeren Nutzung zu entwickeln“, sagt Jens Andreas Meinen, Kanzler der Universität Duisburg-Essen, und stellt heraus: „Nachhaltigkeit – und dazu gehört auch die Frage nach der Mobilität – ist eines der zentralen Themen unserer Zeit. Die Universität Duisburg-Essen setzt sich auf verschiedenen Feldern dafür ein, den Individualverkehr zugunsten von ÖPNV und Fahrradnutzung zu reduzieren. Wir wissen aber auch, dass viele Studierende und Beschäftigte nach wie vor auf den PKW angewiesen sind. Insofern bleiben Parkplätze in Uni-Nähe wichtig.“

Die vorbereitenden Arbeiten sind bereits abgeschlossen, es folgt der vollständige Rückbau der bestehenden versiegelten Parkplatzflächen. Nicht überbaute Grundstücksflächen werden mit Fertigstellung der Baumaßnahme nachhaltig begrünt.

Zufahrt zum Parkhaus und LE-Neubau

Die Ein- und Ausfahrt des neuen Parkhauses erreicht man zukünftig über den nord-östlichen Teil der Carl-Benz-Straße. Im Laufe 2024 ist dann auch der Baustart für den Ersatz-Neubau des Hochschulgebäudes LE geplant. Dieser wird auf dem südlichen Teil der bestehenden Parkflächen an der Carl-Benz-Straße unter Erhaltung des bewaldeten Grünstreifens entstehen. In dem LE-Gebäude sind Büro- und Seminarräume unterschiedlicher Fakultäten vorgesehen. In einer aktuellen Machbarkeitsstudie wird geprüft, inwieweit der bauliche Bestand des Altgebäudes LE nachgenutzt werden kann.

Zurück
-------------------------
Post-Views: 7006