Schmuckbild
© UDE/Klaus Lemke - Katrin Binner

Unternehmensführungen am 19. Juni

Einblicke in die Duisburger Wasserstoffforschung

  • von Cathrin Becker
  • 17.06.2024

Wasserstoff, Brennstoffzelle, Elektrolyse – von der Synthese bis zur Anwendung wird an der Universität Duisburg-Essen an sämtlichen Komponenten für das Energiesystem der Zukunft geforscht. Doch wie funktioniert das? Was hat es mit molekularen Strukturen auf sich und was wird genau entwickelt? Das Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT) und das NanoEnergieTechnikZentrum (NETZ) nutzen die bundesweite „Woche des Wasserstoffs“, um für alle Interessierten am 19. Juni von 13.30 bis 17 Uhr ihre Labortüren zu öffnen. Um Anmeldung wird gebeten.

Während sich das ZBT in seiner Forschung stärker auf die Implementierung konzentriert, liegt der Schwerpunkt der Arbeit des NETZ auf der Entwicklung. Um beide Perspektiven kennenzulernen und zu verstehen, wie man gemeinsam zu Energielösungen der Zukunft kommt, bieten die Forschungseinrichtungen der Universität Duisburg-Essen (UDE) koordinierte Führungen an. Sie starten jeweils um 14:00 und um 15:30 Uhr.

Nach einem kurzen Überblick über die Institute geht es auf einen Rundgang durch die Labore und über das Wasserstoff-Testfeld. Auch das Brennstoffzellenfahrzeug des ZBT kann besichtigt werden. Außerdem stehen die Wissenschaftler:innen den Besucher:innen für Rückfragen und Diskussionen zur Verfügung.

Weitere Informationen und Anmeldung:
https://indico.cenide.de/event/42/registrations/43/
Tanja Mayer, Wissenschaftskommunikation DIMENSION, Tel. 0203/379-8175, tanja.mayer@uni-due.de

Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/37 9-2131, cathrin.becker@uni-due.de

Zurück
-------------------------
Post-Views: 565