Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE-Stadtplaner berät zu nachhaltiger Stadtentwicklung

Guter Rat für China

[05.06.2014] Nicht nur Chinas Wirtschaft boomt, auch die Städte wachsen rasant. Was eine nachhaltige Stadtentwicklung auszeichnet, soll künftig an chinesischen Spitzenuniversitäten gelehrt werden. Beraten werden sie dabei von Prof. J Alexander Schmidt, Leiter des Instituts für Stadtplanung und Städtebau an der Universität Duisburg-Essen (UDE) und Sprecher des Profilschwerpunkts „Urbane Systeme“.

Schmidt: „Es geht um zeitgemäße Lehrpläne, die eine fachgerechte Antwort auf das enorme Städtewachstum geben. Partner ist eine Universitätsallianz, die von der Energy Foundation China und der Stiftung Mercator unterstützt wird.“ Im Vordergrund stehen Fragen der Nachhaltigkeit, des Klimawandels, der urbanen Mobilität und der sozialen Inklusion. Wichtig ist aber auch um den Umgang mit dem ländlichen Raum und kleinen Städten.

Es sollen kreative Vermittlungsformen entwickelt werden, die das Lernen aus standardisierten Textbüchern ergänzt. Die konkreten Umsetzungsschritte werden zurzeit zusammen mit Stadtplanern der TU Berlin und dem Wuppertal Institut geplant – von Modellstudiengängen und Summer Schools bis hin zur Stadtplaner-Fortbildung.

Weitere Informationen:
Prof. Dr.-Ing. J. Alexander Schmidt, T. 0201/183-2799, alexander.schmidt@uni-due.de
https://www.uni-due.de/zlv/portrait/schmidt.php
https://www.uni-due.de/staedtebau/

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430