Interdisziplinäre Ringvorlesungen

Interdisziplinäre Ringvorlesungen zu Diversityforschung

Veranstaltet wird die seit dem Sommersemester 2012 jährlich stattfindende Interdisziplinäre Ringvorlesung zu Diversityforschung von Prof. Dr. Patricia Plummer, Professorin für Postcolonial Studies am Institut für Anglophone Studien, in Zusammenarbeit mit dem Essener Kolleg für Geschlechterforschung und dem Prorektorat für Diversity Management und Internationales.

 „Grenzüberschreitung und Exzess“ (SoSe 2015)
"Verhandlungen von Religion in Kultur und Gesellschaft" (SoSe 2014)
"Vielfalt in sozialen und kulturellen Welten" (SoSe 2013)
"Diversityforschung an der Universität Duisburg-Essen" (SoSe 2012)

Interdisziplinäre Ringvorlesung im Sommersemester 2015

"Grenzüberschreitung und Exzess"

Campus Essen, Bibliothekssaal (R09 T00 K18)
Donnerstag, 16.00 s.t. – 17.30h
Beginn: 23. April 2015

>> Plakat zur Ringvorlesung 2015 (pdf)

>> zum Programm

Proklamationen und Akte der Grenzüberschreitung/Transgression kennzeichnen seit der Aufklärung die Selbstermächtigung des westlichen modernen Subjektes und wurden zur Leitlinie moderner Kunst, Literatur und Populärkultur. Während ästhetische Revolte und sexueller bzw. religiöser Tabubruch bis in die 1960er Jahre zum Selbstverständnis der Avantgarde gehörten, sind es in jüngerer Zeit vor allem die global agierenden Bildmedien, die sich als Akteure zu verselbständigen scheinen, ins Visier der Kritik geraten und die Selbstgewissheiten jener "Ideologie" der westlichen Moderne erschüttern. Die Ringvorlesung sucht Zugänge zum Phänomen der Transgression aus transdisziplinärer und transkultureller Perspektive.
 
Sie knüpft damit an bislang drei interdisziplinäre Ringvorlesungen an, in denen seit 2012 Lehrende der Universität Duisburg-Essen unterschiedliche Aspekte von Diversität – z.B. im Hinblick auf Ethnizität, Religion, Geschlecht, soziale Herkunft, Bildung, sexuelle Orientierung, Alter und Gesundheit – in unserer durch Migration, Globalisierung und virtuelle Vernetzungen geprägten Welt in den Blick nehmen.

Die Ringvorlesung wird veranstaltet von Prof. Dr. Gabriele Genge (Neuere Kunstgeschichte/ Kunstwissenschaft) und Prof. Dr. Patricia Plummer (Postcolonial Studies) in Kooperation mit dem Prorektorat für Diversity Management und Internationales und dem Essener Kolleg für Geschlechterforschung.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Gabriele Genge, Tel.: 0201/183-3305, gabriele.genge(at)uni-due.de;
Prof. Dr. Patricia Plummer, Tel: 0201/183-4004, patricia.plummer(at)uni-due.de

Interdisziplinäre Ringvorlesung im Sommersemester 2014

"Verhandlungen von Religion in Kultur und Gesellschaft"

Campus Essen, Bibliothekssaal (R09 T00 K18), (12. Juni und 3. Juli in V13 S00 D05)
Donnerstag, 16.00 s.t. – 17.30h
Beginn: 8. Mai 2014

>> Plakat zur Ringvorlesung 2014 (pdf)

>> zum Programm

>>Pressemitteilung der UDE

Die Veranstaltung im Sommersemester 2014 knüpft an die Ringvorlesungen "Diversityforschung an der Universität Duisburg-Essen" (2012) und "Vielfalt in sozialen und kulturellen Welten" (2013) an. Im Mittelpunkt stehen Fragen der religiösen Identität, die nicht erst seit den Terroranschlägen des 11. September 2001 zu einem Verhandlungsort von Differenzen geworden ist. Der Vielschichtigkeit dieses Themas entsprechend ist die Ringvorlesung unter Mitwirkung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der UDE sowie von Gästen aus dem In- und Ausland interdisziplinär ausgerichtet. Das Spektrum der beteiligten Fächer ist ähnlich breit und umfasst Anglophone Studien, Ethnologie, Geschichte, Islamwissenschaft, Jüdische Studien, Kunstwissenschaft und Politikwissenschaft.

Zum Abschluss der Vortragsreihe liest die Schriftstellerin Yadé Kara (Berlin) aus ihren Romanen Selam Berlin und Café Cyprus (erschienen im Diogenes-Verlag). Weitere Informationen zu Lesung und Besuch der Autorin finden Sie auf der Webseite der Postcolonial Studies unter folgendem Link: "Yadé Kara liest!". Die Pressemitteilung der Universität finden Sie unter: "Yadé Kara kommt".

Weitere Informationen: Prof. Dr. Patricia Plummer, Tel: 0201/183-4004, patricia.plummer(at)uni-due.de

Interdisziplinäre Ringvorlesung im Sommersemester 2013

"Vielfalt in sozialen und kulturellen Welten"

Campus Essen, Bibliothekssaal (R09 T00 K18)
Donnerstag, 16.00 s.t. – 17.30h
Beginn: 16. Mai 2013

>> Plakat zur Ringvorlesung 2013 (pdf)

>> zum Programm

>> Pressemitteilung der UDE

In unserer durch Migration, Globalisierung und virtuelle Vernetzungen geprägten Welt geraten Differenzen – z.B. im Hinblick auf Ethnizität, Religion, Geschlecht, soziale Herkunft, Bildung, sexuelle Orientierung, Alter und Gesundheit – zunehmend in den Blickpunkt der Forschung. Die interdisziplinäre Ringvorlesung "Vielfalt in kulturellen und sozialen Welten" ist eine Fortsetzung der Ringvorlesung "Diversityforschung an der Universität Duisburg-Essen" aus dem Sommersemester 2012. Untersucht wird Vielfalt in unterschiedlichen sozialen, kulturellen, geographischen und historischen Zusammenhängen.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Patricia Plummer, Tel: 0201/183-4004, patricia.plummer(at)uni-due.de

Interdisziplinäre Ringvorlesung im Sommersemester 2012

"Diversityforschung an der Universität Duisburg-Essen"

Campus Essen, Bibliothekssaal, R09 T00 K18
Donnerstag, 16.00 s.t. – 17.30h

>> zum Programm (Plakat zur Ringvorlesung 2012) pdf

>> Pressemitteilung der UDE

Wie meistern hoch qualifizierte Migrantinnen und Migranten den Übergang in den Arbeitsmarkt? Wie gestaltet sich die Lebenssituation australischer Ureinwohner? Vor welche Aufgaben stellt Sprachenvielfalt die Wirtschaftsinformatik? Die Verhandlung und Anerkennung von Heterogenität bedeutet auch eine Chance für gesellschaftlichen Wandel.

Unter dem Titel „Diversityforschung“ findet erstmals an der Universität Duisburg-Essen eine interdisziplinäre Ringvorlesung statt, deren Beiträge Vielfalt in unterschiedlichen sozialen, kulturellen, geographischen und historischen Zusammenhängen untersuchen. Professorinnen und Professoren der Fakultäten Bildungs-, Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften stellen im Laufe des Sommersemesters 2012 aktuelle Forschungsergebnisse aus den Fächern Amerikanistik, Deutsch als Zweitsprache/Deutsch als Fremdsprache, Interkulturelle Pädagogik, Kunstwissenschaft, Postcolonial Studies, Soziologie, Turkistik und Wirtschaftsinformatik zur Diskussion und bieten u.a. Einblicke in türkische, australische, afrikanische und japanische Lebenswirklichkeiten in multikulturellen Zusammenhängen. Darüber hinaus berichtet das Essener Kolleg für Geschlechterforschung über seine Erhebung zur Diversityforschung an der UDE.

Eröffnet wird die Vorlesungsreihe am 19. April 2012 durch Prof. Dr. Ute Klammer, Prorektorin für Diversity Management und Internationales. Den ersten Vortrag hält, ebenfalls am 19.4., die Kunstwissenschaftlerin Prof. Dr. Gabriele Genge. Ihr Vortrag "Glenn Ligon: Bildbegriffe im Black Atlantic" hat den afroamerikanischen Künstler Glenn Ligon und dessen multimediale Auseinandersetzung mit dem Erbe der Sklaverei zum Thema.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Patricia Plummer, Tel: 0201/183-4004, patricia.plummer(at)uni-due.de