Dr. Marion Fischer-Neumann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
am Lehrstuhl für Soziologie

Kontakt
► Zur Person
Lehre
Forschungsschwerpunkte
Publikationen
Vorträge
► Eingeworbene Drittmittelprojekte
Ausführlicher Curriculum Vitae

Kontakt

 

CAMPUS DUISBURG

Raum:LF 162
Telefon:0203 379-3769
E-Mail:marion.fischer-neumann@uni-due.de
Zuständiges Sekretariat:Gülay Yildirim

Zur Person

Beruflicher Werdegang

Seit 04/2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-doc, 100%) bei Prof. Helen Baykara-Krumme, Lehrstuhl Migration und soziale Teilhabe, Universität Duisburg-Essen

01/2017-04/2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (75-100%) bei Prof. Petra Böhnke im Rahmen des DFG-Projekts "Armut über Generationen", Universität Hamburg

SoSe 2017 + WS 2018/19

Lehrbeauftragte an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften/Fachbereich Sozialökonomie, Universität Hamburg

WS 2016/17

Lehrbeauftragte an der Fakultät für Sozialwissenschaften, Universität Mannheim

SS 2015

Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Soziologie, insbesondere Sozialstrukturanalyse (Prof. Cornelia Kristen), Universität Bamberg

04/2013-04/2016

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Doktorandin, 50%), Bamberg Graduate School of Social Sciences (BAGSS), Universität Bamberg

 

Akademische Ausbildung

01/2017

Promotion zum Dr. rer. pol., Universität Bamberg

Kumulative Dissertation (in englischer Sprache): „ Social Identities of Immigrants – Bridges or Barriers for their Attitudinal Integration into Politics in Germany?". Datum: 09.01.2017.

Gutachterinnen: Prof. Dr. Cornelia Kristen und Prof. Dr. Claudia Diehl

04/2013-04/2016

Promotionsstudium an der Bamberg Graduate School of Social Sciences (BAGGS), Universität Bamberg

09/2010-07/2012

Studium der Soziologie an der Universität Mannheim

Master of Arts Soziologie (M.A.)
Thesis (in englischer Sprache): „Ethnic Identity and Political Participation“, Betreuer: Prof. Dr. Clemens Kroneberg, Gesamtnote: 1.3 (mit Auszeichnung)

09/2011-02/2012

Studium an der Universiteit Utrecht (Niederlande) im Masterprogramm „Ethnic Relations and Multiculturalism“

09/2007-07/2010

Studium der Soziologie an der Universität Mannheim

Bachelor of Arts Soziologie (B.A.)
Thesis: „Sozialstruktur und Wahlverhalten- Der Einfluss sozialer Mobilität“, Betreuer: Prof. Dr. Henning Best, Gesamtnote: 1.4 (mit Auszeichnung)

Lehre

SoSe 2021

Seminar ‘Soziale Ungleichheit und Familie‘ 2 SWS, Bachelorstudiengang
„Soziologie“, Universität Duisburg-Essen

Seminar 'Häusliche Produktions- und Reproduktionsarbeit unter
Berücksichtigung von Migrationsprozessen, 2 SWS, Bachelorstudiengang
"Soziologie", Universität Duisburg-Essen

WS 2020/21

Seminar ‘Soziale Identität in Migration und Integration‘ 2 SWS, Bachelorstudiengang „Lehramt Sozialwissenschaften“, Universität Duisburg-Essen

Seminar 'Häusliche Produktions- und Reproduktionsarbeit unter Berücksichtigung des Migrationshintergrundes' 2 SWS, Masterstudiengang "Soziologie", Universität Duisburg-Essen

SoSe 2020

Seminar ‘Soziale Identität in Migration und Integration‘ 2 SWS, Bachelorstudiengang „Lehramt“, Universität Duisburg-Essen

Seminar 'Familie und soziale Ungleichheit' 2 SWS, Bachelorstudiengang "Soziologie", Universität Duisburg-Essen

WS 2018/19

Seminar ‘Familie und Sozialstruktur‘ 4 SWS, Bachelorstudiengang „Sozialökonomie“, Universität Hamburg

SoSe 2017

Seminar ‘Migration und Integration von Einwanderern und ethnischen Minderheiten‘, 4 SWS, Bachelorstudiengang „Sozialökonomie“, Universität Hamburg

WS 2016/17

Seminar ‘Integration of Immigrants and Ethnic differentiation’ (in English), 2 SWS, Bachelorstudiengang „Soziologie “, Universität Mannheim

SoSe 2015

Seminar ‘Soziale Identität in Migration und Integration- begleitend mit Stata’, 2 SWS, Masterstudiengang „Soziologie“, Universität Bamberg

WS 2014/15

Seminar ‘Soziale Identität in Migration und Integration’, 2 SWS, Bachelorstudiengang „Soziologie“, Universität Bamberg

WS 2010/11

Tutorium ‘Multivariate Analyse’, Bachelorstudiengang „Soziologie“, Universität Mannheim

Forschungsschwerpunkte

► Ethnische und soziale Ungleichheiten
► Soziale Beziehungen
► Soziale Identität
► Quantitative und längsschnittliche Methoden der empirischen Sozialforschung

Publikationen

Zeitschriftenbeiträge (begutachtet)

Fischer-Neumann, M., Böhnke, P., 2020. Facets of parent–child relations in adulthood and their role in transmitting economic deprivation across generations. Advances in Life Course Research (Online First). DOI: <https://doi.org/10.1016/j.alcr.2020.100397> 10.1016/j.alcr.2020.100397.

Diehl, C., Fischer-Neumann, M., Mühlau, P., 2016. Between ethnic options and ethnic boundaries – Recent Polish and Turkish migrants' identification with Germany. Ethnicities 16, 236–260.

Fischer-Neumann, M., 2014. Immigrants' Ethnic Identification and Political Involvement in the Face of Discrimination: A Longitudinal Study of the German Case. Journal of Ethnic and Migration Studies 40, 339–362.

 

Sonstige Publikationen

Böhnke, P., M. Fischer-Neumann & J. Zölch, 2021: Einmal arm, immer arm? Zur intergenerationalen Transmission von Armutsrisiken. in: K. Marquardsen (Hrsg.), Armutsforschung. Handbuch für Wissenschaft und Praxis. Baden-Baden: Nomos. https://www.nomos-shop.de/titel/armutsforschung-id-87200/ (erscheint im Oktober)

Fischer-Neumann, M., 2017. Social Identities of Immigrants–Bridges or Barriers for their Attitudinal Integration into Politics in Germany?, opus, Bamberg.

 

Vorträge (Auswahl)

2020

“With a little help from my peers: Mitigating the intergenerational transmission of poverty”, RC28 Spring Meeting, 22-22. Mai, Turku, Finnland (zusammen mit Petra Böhnke) -> Wurde aufgrund der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben.

2019

„Facets of parent-child relations in adulthood and their role in transmitting economic deprivation across generations “, 9th SLLS annual conference, Potsdam, 25.-27. September 2019, Potsdam, Deutschland (zusammen mit Petra Böhnke, Vortragende: Marion Fischer-Neumann).

„Facets of parent-child relations in adulthood and their role in transmitting economic deprivation across generations “,13th Conference of the European Sociological Association, 20.-23. August 2019, Manchester, UK (zusammen mit Petra Böhnke, Vortragende: Marion Fischer-Neumann).

2018

4th Turkish-German Frontiers of Research Symposium, Alexander von Humboldt-Stiftung und Stiftung Mercator, September 2018, Potsdam, Deutschland (Einladung zur Teilnahme)

„Explaining Intergenerational Poverty: Family Relationships at the Intersection of Solidarity and Conflict”, XIX International Sociological Association (ISA) World Congress of Sociology, 15.-21. Juli 2018; Toronto, Kanada (zusammen mit Petra Böhnke, Vortragende: Marion Fischer-Neumann).

2017

“Intergenerational Transmission of Poverty. The Meaning of Parental Support and Conflict during Adolescence”; 13th Conference of the European Sociological Association; August 2017, Athen, Griechenland (zusammen mit Petra Böhnke, Vortragende: Marion Fischer-Neumann).

Eingeworbene Drittmittelprojekte

09/2021-09/2022

Die Rolle älterer Geschwister für den Bildungserwerb von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund im Sekundarschulbereich

Förderinstitution: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Projektnummer: 466348479

Projektleitung: Dr. Marion Fischer-Neumann

Mehr Informationen unter: https://gepris.dfg.de/gepris/projekt/466348479