Meldungen aus der UDE

© Pixabay

Festprogramm mit internationalen Gästen

20 Jahre Geschlechterforschung

von Cathrin Becker | 25.04.2019 | Forschung|Campus|Presseinfo

Das Geschlecht – es polarisiert, vereint, verändert sich und bleibt ein topaktuelles Forschungsthema. Seit 20 Jahren arbeitet das von Prof. Dr. Doris Janshen gegründete Essener Kolleg für Geschlechterforschung (EKfG) an der UDE auf diesem Gebiet. Was bereits erreicht wurde und welche neuen Ziele noch warten, markiert eine internationale Jubiläumsveranstaltung am 9. und 10. Mai am Campus Essen. Anmeldungen sind bis zum 30. April möglich.

„Der Aufbau eines interdisziplinären Forschungszusammenhangs unter Einschluss der Medizin und eines gezielten Nachwuchsförderprogramms war in den ersten Jahren des Kollegs eine Pionierleistung“, erklärt Professorin Karen Shire, Direktorin des EKfG. „Diese inspiriert unsere fachübergreifende Forschung, an der sich Mitglieder aus mehr als 20 Disziplinen beteiligen, bis heute. Aktuell gehören u.a. die Geschlechtereffekte der Digitalisierung, die Sichtbarmachung des Beitrags der Geschlechterforschung zum Dialog von Wissenschaft und Gesellschaft sowie der Ausbau der Zusammenarbeit in Forschung und Nachwuchsförderung in der Universitätsallianz Ruhr zum Programm des EKfG“.

Ein Highlight der Veranstaltung ist der Festvortrag der renommierten Geschlechterforscherin Prof. Sylvia Walby, die über Geschlechtergerechtigkeit in der EU spricht. Die britische Soziologin ist zurzeit als Anneliese-Maier-Forschungspreisträgerin am EKfG zu Gast.

Zusätzlich werden erfolgreiche interdisziplinäre Forschungsprojekte unter Beteiligung der Medizin, den Geistes-, Sozial- und Ingenieurwissenschaften vorgestellt. Weitere Programmpunkte widmen sich der Nachwuchsförderung und den Kooperationen des Kollegs.


Weitere Informationen und Anmeldung:
https://www.uni-due.de/ekfg/programm-jubilaeum2019
Dr. Maren Jochimsen, Geschäftsführerin EKfG, Tel. 0201/ 18 3-4552, maren.jochimsen@uni-due.de

Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/37 9-1488, cathrin.becker@uni.due.de