Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Gastprofessorin an der NRW School of Governance

Dr. Antje Vollmer kommt

[31.03.2009] Dr. Antje Vollmer ist im kommenden Sommersemester Inhaberin der „Gastprofessur für Politikmanagement der Stiftung Mercator“ an der NRW School of Governance der Universität Duisburg-Essen.

Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages a. D. und ehemalige Fraktionsvorsitzende der Grünen wird mehrere Lehrveranstaltungen in der NRW School und eine öffentliche Vorlesung in der Stiftung Mercator anbieten, die sich vor allem an Studierende des Master-Studiengangs „Politikmanagement, Public Policy und öffentliche Verwaltung“ richten. Geplante Themen sind zum Beispiel die der „Dialog mit Terroristen“, die „Deutsch-tschechische Verständigung“ oder auch der „China-Tibet Konflikt“.

Dr. Bernhard Lorentz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stiftung Mercator: „Mit der Gastprofessur für Politikmanagement möchte die Stiftung Mercator den Studierenden der NRW School of Governance neue Impulse geben und konkret in die Nachwuchsförderung investieren.“ Die „Gastprofessur für Politikmanagement der Stiftung Mercator“ wird mittlerweile zum zweiten Mal von der NRW School of Governance in Kooperation mit der Stiftung Mercator verliehen.

Der erste Amtsinhaber war der ehemalige nordrhein-westfälische Ministerpräsident Wolfgang Clement. Ziel der Professur ist eine Erweiterung des Lehrangebotes sowohl durch Gastwissenschaftler als auch durch Experten der politischen Praxis. „Exzellente politikwissenschaftliche Ausbildung mit Anwendungsbezug braucht den systematischen Input durch erfahrene Führungspersonen“, so Professor Dr. Karl-Rudolf Korte, Direktor der NRW School of Governance zur Gastprofessur.

Zur Person: Dr. Antje Vollmer (65), war Fraktionsvorsitzende der Grünen und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Die promovierte Theologin war neben ihrem Bundestagsmandat, Parteiämtern und der Vizepräsidentschaft auch journalistisch für verschiedene Medien wie TAZ, FAZ, Spiegel und Die Zeit aktiv. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Cicero-Rednerpreis, den Hannah-Arendt-Preis und das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland.

Die NRW School of Governance an der Universität Duisburg-Essen bildet Nachwuchskräfte für Politik, Medien, Verbände, Wirtschaft und Verwaltung aus. Darüber hinaus bietet sie dank der Unterstützung verschiedener Förderer ideale Promotionsbedingungen für exzellente Postgraduierte. Dazu zählen Stipendien, Infrastruktur und betreute Promovendenprogramme. Die Stiftung Mercator unterstützt die NRW School of Governance bis 2011 mit 975.000 Euro, aus denen die Gastprofessur, Promotionsstipendien, Förderpreise und ein Exzellenzprogramm finanziert werden.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte, Tel. 0203/379-2018, http://www.nrwschool.de, nrwschool@uni-due.de

Redaktion: Marion Steinkamp, Tel. 0203 / 379-1766