Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Am 6.11. im Beisein des chinesischen Botschafters

Eröffnung des Konfuzius-Instituts

[02.11.2009] Im Beisein des chinesischen Botschafters wird am kommenden Freitag, 06.11., das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr am Duisburger Campus der Universität Duisburg-Essen (UDE) feierlich eröffnet (Beginn: 16 Uhr im inHaus2 am Forsthausweg).

Konfuzius-Institute sollen die deutsch-chinesische Zusammenarbeit pflegen und weiterentwickeln, ähnlich den deutschen Goethe-Instituten, die sich um den Kulturaustausch im Ausland bemühen. Das 2009 gegründete Konfuzius-Institut Metropole Ruhr ist ein Institut an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Es fördert chinabezogene wissenschaftliche und kulturelle Projekte und unterstützt den Erwerb von Kenntnissen über die chinesische Kultur, Kunst, Sprache, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Dazu werden an der UDE und in der Ruhrregion Informations- und Dialogveranstaltungen, Sprachkurse und Seminare angeboten neben einem Wissenschaftleraustausch. Außerdem unterstützt das Konfuzius-Institut Politik und Wirtschaft in der Zusammenarbeit mit China.

Zum Programmablauf der Eröffnungsveranstaltung am 6.11.:

16 Uhr: Grußworte:
- Prof. Dr. Michael Roggendorf (Vorsitzender des Vereins Konfuzius-Institut Metropole Ruhr e.V.),
- Prof. Dr. Li Qingquan (Vize-Präsident der Universität Wuhan),
- Prof. Dr. Franz Bosbach (Prorektor der Universität Duisburg-Essen),
- Oberbürgermeister Adolf Sauerland

16.45 Uhr: Eintragung in das Goldene Buch der Stadt Duisburg und offizielle Eröffnung des Konfuzius-Instituts durch Oberbürgermeister Sauerland

17 Uhr: Musikalisches Intermezzo (Streichquartett der Duisburger Philharmoniker)

17.15 Uhr: Festvorträge:
- S.E. Wu Hongbo (Botschafter der VR China in Deutschland): „60 Jahre VR China und die chinesisch-deutschen Beziehungen“
- Prof. Dr. Thomas Heberer: „Deutschland und China – Partner in der Gegensätzlichkeit?“,
- Prof. Dr. Markus Taube: „Warum China für uns von Bedeutung ist - eine (nicht nur) ökonomische Perspektive“

18.15 Uhr: Musikalisches Intermezzo (Duo Seidenstraße)

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de