Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Eröffnung des UB-Lernzentrums am Campus Duisburg

Unibibliothek lädt zum Verweilen ein

[12.01.2010] Ein großer Lesesaal, mehr Arbeitsplätze und ein neues Servicekonzept: Die Universitätsbibliothek (UB) Duisburg-Essen startet frisch renoviert ins neue Jahr. Mit der Eröffnung des Lernzentrums ist der letzte Schritt zur Modernisierung der Fachbibliothek am Duisburger Campus geschafft. Die umgebauten Räume werden am 20. Januar von Rektor Professor Ulrich Radtke eingeweiht.

Hell und lichtdurchflutet: Bereits der gläserne Eingangsbereich spiegelt das neue Gestaltungskonzept der UB wider. Auf 970 Quadratmeter Fläche angewachsen, bietet das Lernzentrum im Erdgeschoss mit neuer WLAN-Verkabelung und Schalldämmung optimale Bedingungen und genügend Platz zum Lernen und Arbeiten. 20 Computer stehen zur Schnellrecherche bereit, weitere 52 laden zum Surfen im Internet ein.

Um sich ungestört in Zeitungen oder andere Lektüren zu vertiefen, können sich die UB-Besucher ab sofort in den neuen großen Lesesaal im Obergeschoss zurückziehen. Wer es noch entspannter mag, macht es sich auf Hockern und Sitzkissen in abgetrennten Entspannungsbereichen gemütlich. Mehr Platz bieten auch die ausgebauten Gruppenarbeits-räume, die es auf jeder Etage gibt. Insgesamt verfügt die Fachbibliothek an der Lotharstraße über 715 Arbeitsplätze – 130 mehr als vor der Renovierung.

Auch lange Schlangen dürften dank des eingeführten Servicekonzepts nun der Vergangenheit angehören. Bücher und andere Medien können die Besucher selbstständig ausleihen und zurückgeben. Fehlt bei insgesamt 940.000 Exemplaren doch mal der Überblick, hilft das Team an der Informationstheke bei der Orientierung.

Weitere Informationen: Andreas Sprick, Tel. 0201/183-3725, 0203/379-3613, andreas.sprick@uni-due.de, Joachim Boy, Tel. 0201/183-3701, 0203/379-2518, joachim.boy@uni-due.de

Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/379-1489