Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

v.l.: Dr. Daniel Christoph, Dr. Wilfried Eberhardt
v.l.: Dr. Daniel Christoph, Dr. Wilfried Eberhardt

Forschungsstipendium für Krebsspezialisten

Bessere Lungenkrebsmedikamente

[24.03.2010] Dr. med. Daniel Christoph, Assistenzarzt im Uniklinikum der Universität Duisburg-Essen, hat jetzt das mit 80.000 Dollar dotierte Forschungsstipendium der Internationalen Lungenkrebsgesellschaft (International Association for the Study of Lung Cancer, IASLC) zugesprochen bekommen.

Der Nachwuchswissenschaftler konnte sich mit seinem Projekt zur Resistenzentwicklung gegenüber neuen Lungenkrebsmedikamenten in einem starken internationalen Bewerberfeld durchsetzen. „Unsere Untersuchungen sollen helfen, die Wirkungen neuer Lungenkrebsmedikamente besser vorhersagen zu können“, so Christoph.

Durchgeführt wird das Projekt in Essen (Innere Klinik/Tumorforschung) und Denver, USA. Die Leitung teilen sich Dr. Wilfried Eberhardt, Oberarzt am Westdeutschen Tumorzentrum, und Professor Fred Hirsch, University of Colorado Cancer Center.

Die IASLC berief zudem kürzlich Dr. Wilfried Eberhardt in das Komitee zur Festlegung der international gültigen Stadieneinteilung für Lungenkarzinome. Der renommierte Lungenkrebsexperte ist seit vielen Jahren in internationalen Fachgesellschaften aktiv.

Weitere Informationen:
Dr. Daniel Christoph, Tel. 0201/723 – 3144, daniel.christoph@uk-essen.de, Dr. Wilfried Eberhardt. Tel. 0201/723–3131, wilfried.eberhardt@uni-due.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: v.l.: Dr. Daniel Christoph, Dr. Wilfried Eberhardt) können Sie herunterladen unter:
"/imperia/md/images/samples/2010/bilderpressemitteilungen/christoph_iaslc-forschungsstipendium.jpg "