Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Kooperation mit der Danish School of Education

Soziale Arbeit im europäischen Vergleich

[07.04.2010] Wie sieht eigentlich das Sozialsystem Dänemarks aus? Praxisnahe Antworten auf diese Frage erhalten Studierende des Masterstudiengangs Soziale Arbeit an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Sie profitieren von einem neuen studentischen Austausch mit der Danish School of Education (DPU) in Kopenhagen.

Beide Partnerhochschulen fördern die „Fachdiskurse Sozialer Arbeit im europäischen Vergleich“. Unter Leitung von Prof. Dr. Fabian Kessl setzen sich die angehenden Sozialarbeiter intensiv mit den wohlfahrtsstaatlichen, sozialpolitischen und sozialpädagogischen Strukturen des Nachbarlandes auseinander.

Neben den Unterschieden und Gemeinsamkeiten geht es um bildungspolitische Aspekte Deutschlands und Dänemarks. Dazu gehören die Auswirkungen des Bolognaprozesses, die Umsetzung in beiden Ländern, sowie die Veränderungen des wohlfahrtsstaatlichen Arrangements insgesamt.

Nachdem kürzlich eine erste Studienreise nach Kopenhagen stattfand, werden die dänischen Studierenden im Herbst an der UDE erwartet. Sie sollen die universitären Strukturen ebenso kennenlernen wie die bundesdeutsche Kinder- und Jugendhilfe, das Bildungswesen sowie die städtebaulichen Entwicklungen und Herausforderungen im Ruhrgebiet.

Dieser Studienaustausch wird vom DAAD gefördert und zusätzlich aus Studienbeiträgen finanziell unterstützt. Künftig können daran auch Studierende des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit teilnehmen.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Fabian Kessl, Tel. 0201/183-3554, fabian.kessl@uni-due.de

Redaktion: Katrin Braun, Tel. 0203/379-1488