Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Auch die Stadt der Liebe haben die kuscheligen Kissen, die Emotionen greifbar machen, schon erobert. Foto: moodrush.de©
Auch die Stadt der Liebe haben die kuscheligen Kissen, die Emotionen greifbar machen, schon erobert. Foto: moodrush.de©

Kissen zeigen Gefühle

Ein Lächeln zur WM

[14.06.2010] Sie sind kugelrund und allseits bekannt – Smileys und Emoticons schmücken Internetforen, Mails oder SMS. Drei Wirtschaftsinformatik-Studenten der Universität Duisburg-Essen (UDE) holen die sympathischen Gesichter nun pünktlich zur Fußball-WM aus der digitalen Welt ins heimische Wohnzimmer: Die Firma moodrush.de der Jungunternehmer Kai Tschirner, Saulius Adamonis und Kai Yu produziert selbst designte Kissen mit Smiley-Aufdruck. Zum Fußball-Großereignis haben die drei kreativen Köpfe ihr Produktangebot angepasst.

Das studentische Start-Up wird vom netSTART-Gründerprogramm des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship der UDE betreut. Es wird vom Bundeswirtschaftsministerium unter dem Dach von EXIST III gefördert, um an den Hochschulen eine Kultur der unternehmerischen Selbstständigkeit zu unterstützen.

„George German“ strahlt in Schwarz-Rot-Gold

Das Sortiment der Jungunternehmer besteht aus fünf so genannten „Moodies“, die die jeweilige Gemütslage widerspiegeln. „Sad Simon“ weint blaue Tränen, „Shy Sherry“ lächelt schüchtern mit pinkfarbenen Wangen. „So lassen sich Stimmungen ohne Worte ausdrücken“, sagt Kai Tschirner, der die plüschigen Charaktere im Onlineshop auf der Seite www.moodrush.de verkauft. Der Designer hat sie mit einer kleinen Geschichte ausgestattet und ihnen so etwas Leben eingehaucht. Auch im Fanartikelgeschäft zur gerade begonnenen WM mischen die pfiffigen Studierenden mit: Mit dem neuesten „Moodie“ können Anhänger der deutschen Nationalelf wortlos jubeln und ihre Freude ausdrücken: Für sie zeigt „George German“ optimistisch in Schwarz-Rot-Gold sein schönstes Lächeln.

Auf die ungewöhnliche Geschäftsidee kamen Kai Tschirner und seine beiden Mitstreiter beim Chatten. „Irgendwann haben wir uns gefragt, wie man diese kleinen Stimmungsmacher aus der virtuellen Welt in die reale holen kann.“ Es entstand der Wunsch, „die Smileys der Schnelllebigkeit des Internets zu entreißen.“ Über das Produkt seien sie sich schnell einig geworden: Da jeder Mensch nahezu ein Drittel seines Lebens schläft, reifte die Idee, sich auf schwarze Dekokissen zu spezialisieren.

Gründerwissen für das E-Business

Kreative Ideen, Mut und Entschlossenheit – für kleine, junge Firmen, die die nötige Flexibilität und Effizienz mitbringen, sind gerade diese Eigenschaften besonders wichtig, betont netSTART-Erfinder Prof. Dr. Tobias Kollmann. Er betreut die drei Jungunternehmer im Existenzgründerprogramm netSTART. Aussichtsreiche Teilnehmer mit tragfähigen Geschäftsideen, wie die drei moodrush.de-Macher, erhalten Stipendien und die Chance, erste unternehmerische Schritte im Gründerraum des Lehrstuhls zu machen.

Für die Gründeraktivierung, -betreuung und -begleitung stehen vier Berater zur Verfügung, die sich quasi „rund um die Uhr“ um die gründungswilligen Studenten kümmern, von der Ideenfindung und Ideenentwicklung über die Konzeption und Businessplan-Erstellung, bis hin zu Marketing und PR-Aktivitäten. In den netSTART-Gründerräumen werden vollausgestattete Arbeitsplätze inklusive Software, Telefon- und Netzwerkanbindung sowie Test-Server zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen: http://www.e-entrepreneurship.de
Prof. Dr. Tobias Kollmann, Tel. 0201/183-2884, tobias.kollmann@icb.uni-due.de
Yvonne Meves, Tel. 0201/183-2025, yvonne.meves@icb.uni-due.de

Redaktion: Kristina Belka, Tel. 0203/379-1489


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Auch die Stadt der Liebe haben die kuscheligen Kissen, die Emotionen greifbar machen, schon erobert. Foto: moodrush.de©) können Sie herunterladen unter:
"/imperia/md/images/samples/2010/bilderpressemitteilungen/start-up_moodrush.jpg"

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de