Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Sigrid Elsenbruch. Foto: UDE-Pressestelle©
Prof. Dr. Sigrid Elsenbruch. Foto: UDE-Pressestelle©

Neu an der Uni

Prof. Dr. Sigrid Elsenbruch

[09.07.2010] Neu an die Universität Duisburg-Essen (UDE) berufen wurde kürzlich Prof. Dr. Sigrid Elsenbruch (36). Sie hat die Professur für Experimentelle Psychobiologie übernommen, die dem Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie des Universitätsklinikums angeschlossen ist.

Dr. Elsenbruch studierte bis zum Vordiplom Psychologie an der Uni Düsseldorf und wechselte anschließend in die Vereinigten Staaten, um an der Universität von Oklahoma den Mastergrad und im Jahr 2000 auch die Promotion in „Biological Psychology“ abzulegen. Zurück in Deutschland entschied sie sich als Wissenschaftlerin bereits für das UDE-Institut für Medizinische Psychologie und habilitierte sich dort 2004.

Mit Beginn des Jahres 2009 wurden ihre Forschungsarbeiten mit einem Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft gewürdigt, das im Juni in eine Heisenberg-Professur umgewandelt wurde. Das Förderungsprogramm soll den Wissenschaftlern ermöglichen, sich auf eine wissenschaftliche Leitungsposition vorzubereiten und in dieser Zeit weiterführende Forschungsthemen zu bearbeiten.

Was Stress und Angst im Körper bewirken

Im Mittelpunkt ihrer interdisziplinär angelegten Arbeit steht die Erforschung der Bedeutung von Emotionen, vor allem von Stress und Angst. Unter anderem geht es darum herauszufinden, welches (mentale) Verhalten dafür verantwortlich ist, wenn der Körper unter krankhaften Veränderungen abweichend funktioniert. Untersuchungsschwerpunkte sind funktionelle Schmerzsyndrome, mit dem das gleichzeitige Vorliegen verschiedener Krankheitssymptome bezeichnet wird, etwa das bekannte und weit verbreitete Reizdarmsyndrom. Ein weiteres Themenfeld ist die Erfassung der Faktoren Lebensqualität und Befindlichkeit bei verschiedenen Krankheitsbildern.


Weitere Informationen: Prof. Dr. Sigrid Elsenbruch, Tel. 0201/723-4502, sigrid.elsenbruch@uk-essen.de

Redaktion: Beate Kostka, Tel. 0203/379-2430


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Sigrid Elsenbruch. Foto: UDE-Pressestelle©) können Sie herunterladen unter:
"http://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2010/bilderpressemitteilungen/elsenbruch_sigrid_2010_a_klein.jpg"

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de