Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Workshop zu Robotern als Hilfe im Alter

Die Pflege der Zukunft

[03.09.2010] Roboter unterstützen Pflegekräfte bei ihren Aufgaben, erhalten Menschen, die nicht mehr so mobil sind, ihr selbstständiges Leben zuhause. An solchen elektronischen Assistenten arbeiten seit knapp zwei Jahren die Mitglieder des Projektes WiMi-Care unter Leitung der Soziologieprofessorin Karen Shire von der Universität Duisburg-Essen (UDE). Nach einem ersten Praxistest bringt ein Zwischenworkshop nun Entwickler, Forscher und Pflegedienstleister zusammen. Am 4. November treffen sie sich im inHaus2 des Fraunhofer-Instituts für mikroelektronische Schaltungen und Systeme in Duisburg.

In Vorträgen und Diskussionen zur „Assistenz im Alter“ geht es um die bedarfsgerechte Technikentwicklung, die Servicerobotik und die weitere Zukunft des Pflegesektors. Dabei werden auch das fahrerlose Transportsystem CASERO, der Serviceroboter Care-O-bot 3 sowie der innovative Hospital- und Pflegeheimbereich des inHaus2 vorgeführt.

Anmeldungen zu dem kostenpflichtigen Workshop sind bis zum 25. Oktober unter http://www.wimi-care.de/workshops.html möglich.

Weitere Informationen: http://www.wimi-care.de/workshops.html
Prof. Ph. D. Karen Shire, Tel. 0203/379-4048, karen.shire@uni-due.de

Redaktion: Robin Writsch, Tel. 0203/379-2429