Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Vortrag und Gespräch zur politischen Lage in den USA

Wie sieht Obamas Zukunft aus?

[24.11.2010] Die amerikanischen Kongresswahlen sind entschieden: Nicht Barack Obamas Demokraten, sondern die Republikaner haben die Mehrheit im Repräsentantenhaus errungen. Welchen Einfluss hat die neue Konstellation auf Obamas politische Agenda und seine Zukunft als Präsident?

Diesen und anderen Fragen zur aktuellen politischen Lage in den USA nach den Midterm Elections geht der Experte Prof. Dietmar Herz am Dienstag, 30. November, ab 19 Uhr in einem öffentlichen Vortrag an der NRW School of Governance der Universität Duisburg-Essen (UDE) nach, Campus Duisburg, Lotharstraße 53, Gebäude LS. Der Eintritt ist frei, Anmeldung unter Amerika Haus NRW, Tel. 0221/16926-350, www.amerikahaus-nrw.de.

Der erfahrene USA-Kenner und Staatssekretär im thüringischen Justizministerium kommt auf Einladung des Amerika Hauses NRW und der NRW School of Governance. Anschließend wird er mit Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte über die Folgen der zurückliegenden Midterm-Elections diskutieren. Denn auch wenn die Demokratische Partei ihre Mehrheit im Senat verteidigen konnte – durch die Dominanz im Repräsentantenhaus werden die Republikaner den politischen Kurs und die Handlungsmöglichkeiten des Präsidenten maßgeblich beeinflussen können.

Dietmar Herz ist seit über zehn Jahren Professor für Vergleichende Regierungslehre an der Universität Erfurt und Direktor der dortigen Willy Brandt School of Public Policy. Zahlreiche internationale Gastprofessuren und Forschungsaufenthalte führten ihn regelmäßig in die USA, zum Beispiel an die Harvard Universität. Seine langjährige Amerika-Erfahrung spiegelt sich auch in seinen Publikationen wieder, im Dezember erscheint sein neuestes Werk „USA verstehen“.

Weitere Informationen: www.nrwschool.de, Markus Hoffmann, Tel. 0203/379-1302, markus.hoffmann@uni-due.de

Redaktion: Isabelle De Bortoli, Tel. 0203/379-2430