Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Marcus Roth Foto: UDE-Pressestelle ©
Prof. Dr. Marcus Roth Foto: UDE-Pressestelle ©

Neu an der Uni

Prof. Dr. phil. Marcus Roth

[29.11.2010] Neu an der Universität Duisburg-Essen (UDE) ist Prof. Dr. Marcus Roth. Er hat die Professur für „Differentielle Psychologie“ an der Fakultät für Bildungswissenschaften angenommen.

Der 42-Jährige studierte Psychologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Nach dem Diplom 1994 war er Mitglied in mehreren Forschungsprojekten. Als Wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitete er an den Universitäten Bonn und Koblenz-Landau, wo er 1998 promoviert wurde. Anschließend war er mehrere Jahre Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Psychologie der Universität Leipzig. Nach seiner Habilitation 2004 zum „Sensation Seeking und Drogenkonsum im Jugendalter“ wurde er Oberassistent.

Marcus Roth forscht zu Persönlichkeitsunterschieden beim Menschen. Vor allem beschäftigt er sich mit der Analyse von Persönlichkeitstypen sowie dem Merkmal „Sensation Seeking“: „Verstanden wird hierunter das unterschiedlich stark ausgeprägte Bedürfnis nach Stimulation, die Suche nach intensiven und neuartigen Erfahrungen“, erklärt Professor Roth. An der UDE wird er sich auch mit der empirischen Diagnostik von Persönlichkeitsmerkmalen befassen.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Marcus Roth, Tel. 0201/183-6057, marcus.roth@uni-due.de

Redaktion: Kristina Belka, Tel. 0203/379-1489


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Marcus Roth Foto: UDE-Pressestelle © ) können Sie herunterladen unter:
"http://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2010/bilderpressemitteilungen/roth_marcus_2010_a_klein.jpg"