Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE-Workshop zusammen mit dem KWI

Nachhaltige Logistik

[30.11.2010] Wie lassen sich Logistikprozesse umweltgerecht und nachhaltig gestalten und welche disziplinübergreifenden Methoden und Modelle sind dafür erforderlich? Mit diesen Fragen zur gesellschaftlichen Verantwortung der Logistikbranche befasst sich ein Workshop, zu dem das Zentrum für Logistik & Verkehr (ZLV) der Universität Duisburg-Essen (UDE) am 14. Dezember gemeinsam mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) einlädt.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Ludger Heidbrink (KWI) und Klaus Krumme (ZLV) diskutieren Vertreter der Unternehmenslogistik, der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften sowie der Sozial- und Kulturwissenschaften (10 bis 18 Uhr im KWI an der Goethestraße 31, 45128 Essen). Anmeldungen sind noch bis zum 8. Dezember möglich bei Ulrike Sanders im KWI, Tel. 0201/7204-154, ursula.sanders@kwi-nrw.de.

Für Logistikunternehmen spielen neben technischen und betriebswirtschaftlichen vermehrt auch kulturwissenschaftliche Ansätze und Verfahren eine wichtige Rolle. Im Workshop wird deshalb danach gefragt, wie sich Liefer- und Wertschöpfungsketten sozial- und umweltverträglich gestalten lassen oder wie Vertrauen und Werte zur Ausbildung einer nachhaltigen Unternehmenskultur beitragen. Außerdem wird es darum gehen, den Einfluss eines veränderten Konsumentenverhaltens auf komplexe Logistikprozesse zu bestimmen.

Weitere Informationen: Viola Noll, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Tel. 0201/7204-152, viola.noll@kwi-nrw.de.

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430