Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Das Studierendenwerk übernimmt

Neue Perspektiven für das KKC

[01.02.2012] Das Rektorat der Universität Duisburg-Essen (UDE) begrüßt die Übernahme des Kunst- und Kulturcafés (KKC) am Essener Campus durch das Studentenwerk Essen-Duisburg.

Kanzler Dr. Rainer Ambrosy: “Das KKC hat einen erheblichen Sanierungsstau, der aus Mitteln der Studierendenschaft kaum – oder nur zu erheblichen Einschränkungen der studentischen Selbstverwaltung – bewältigt werden könnte. Die Übernahme durch das Studentenwerk sichert den nahtlosen Betrieb und den weiteren Ausbau des beliebten Treffpunkts auf lange Sicht.“

Die Hochschulleitung hatte sich seit 2004 bemüht, eine solche Übernahme in die Wege zu leiten. Anlass waren Unregelmäßigkeiten, die die Studierendenschaft an den Rand der finanziellen Existenz gebracht haben, für die Zukunft zu verhindern. Ambrosy: „Ich bin froh, dass die Verhandlungen jetzt erfolgreich zum Abschluss gebracht werden konnten.“ Die Studierenden sind aber auch künftig wichtig für den KKC-Betrieb, sei es im Servicebereich oder bei der Gestaltung des bewährten Kulturprogramms.

Angesichts des bevorstehenden doppelten Abiturjahrgangs kommen auf das KKC noch weitere Aufgaben zu: Es kann tagsüber besser ausgelastet werden. Ambrosy: „Hier können zusätzliche studentische Arbeitsflächen auf dem Campus entstehen, wie sie ja auch schon in den Mensen eingerichtet werden.“ Ein weiterer Vorteil: Durch das professionelle Management des Studentenwerks wird der AStA von administrativen Aufgaben entlastet und kann sich auf seine eigentlichen Aufgaben für die UDE-Studierenden konzentrieren.

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de