Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Betankung eines RuhrAuto-e (Foto: UDE)
Betankung eines RuhrAuto-e (Foto: UDE)

Am 3.11. auf dem Willy-Brandt-Platz am Essener Hauptbahnhof

E-Auto probefahren mit RuhrAuto-e

[02.11.2012] Wer den elektrisch angetriebenen Opel Ampera kostenlos testen möchte, sollte am Samstag 3. November zwischen 10 und 17 Uhr zum Willy-Brandt-Platz am Essener Hauptbahnhof kommen. Die öffentlichen Probefahrten sollen das Projekt RuhrAuto-e bekannt machen – das bundesweit einzige Car-Sharing-Projekt mit einer Elektroautoflotte.

Im Projekt RuhrAuto-e stehen in den kommenden 18 Monaten an 12 Stationen rund um Essen 30 Elektroautos zur Verfügung, die kostengünstig gemietet werden können. Das Projekt wird mit 1,8 Mio. Euro vom Bundesverkehrsministerium gefördert und von der Universität Duisburg-Essen (UDE), dem Verkehrsverbund RheinRuhr (VRR), der Vivawest Wohnen GmbH und der Drive-CarSharing GmbH durchgeführt. „Jeder kann jetzt für kleines Geld in Essen Elektroautos mieten“, so der Automobilwirtschaftsexperte Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen.

Die Projektpartner und die Adam Opel AG haben für Samstag ein breites Programm zusammengestellt. In einem großen Aktionszelt wird ausführlich über Elektromobilität informiert: UDE-Studierende zeigen ihren Elektro-Rennwagen, RWE verleiht Pedelecs, die Projektpartner erläutern das Konzept von RuhrAutoe und für die Kleinen wird eine Mal-Ecke eingerichtet. Vor dem Zelt stehen 20 Opel Ampera fahrbereit zum kostenlosen Probefahren. Weitere Attraktionen sind mehrere Segway, ein E-Motorrad, das E-Lastenrad Bullit und ein E-Scooter. „Wir zeigen alle Facetten der Elektromobilität“, sagt Sebastian Meerschiff, Projektleiter von der Universität Duisburg-Essen. Wichtig: Wer Probefahren möchte, sollte seinen Personalausweis und seinen Führerschein nicht vergessen.

Verlosung: Mit dem E-Auto zum Bundesligaspiel

Eine besondere Überraschung hat Opel parat. Unter allen, die sich bis Samstagabend beim RuhrAuto-e anmelden, werden zwei VIP-Karten für das Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und Fortuna Düsseldorf am 27.11. ausgelost. „Selbstverständlich fahren die beiden VIP-Kartengewinner emissionslos mit einem Opel Ampera zum Spiel“, betont Opel Marketingdirektor Andreas Marx. Am Tag der Bundesligabegegnung fahren die Kartengewinner den Opel Ampera kostenlos.

Bis Ende November kann sich jeder zum Sonderpreis von 20 (statt 40) Euro bei RuhrAuto-e anmelden. Die Gebühr lässt sich zudem komplett auf das Fahrtguthaben anrechnen. Wer sich am Samstag im Aktionszelt anmeldet, erhält direkt auch seine DriveCard, mit der gebuchte Elektroautos geöffnet und gestartet werden können. Wichtig sind auch hier Personalausweis und Führerschein.

Unter allen, die sich bis Ende November beim RuhrAuto-e anmelden, werden nochmals 4 VIP-Karten zu zwei Bundesliga-Heimspielen der Vereine Fortuna Düsseldorf und Mainz 05 ausgelost. Selbstverständlich fahren die Gewinner wieder emissionslos mit dem Opel Ampera zu den Bundesliga-Begegnungen. „Wir hoffen auf gutes Herbstwetter und viele Besucher“, fasst Andreas Allebrod, Geschäftsführer der Drive-CarSharing GmbH, die Vorbereitungen zusammen.

Weitere Informationen:
http://www.ruhrauto-e.de
• Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, T. 0203/379-1111, ferdinand.dudenhoeffer@uni-due.de
• Dipl.-Ök. Sebastian Meerschiff, T. 0203/379-3114, sebastian.meerschiff@uni-due.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de