Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

14. Essener Bauthementag am 18. Februar

WohnRaumNot

[11.02.2016] Wie lässt sich möglichst schnell bezahlbarer Wohnraum für die zahlreichen Einwanderer schaffen? Dies ist eine zentrale Frage für den sozialen Wohnungsbau, die am 18. Februar auf dem 14. Essener Bauthementag diskutiert wird. Veranstalter ist das Institut für Baubetrieb und Baumanagement (IBB) der Universität Duisburg-Essen (UDE) zusammen mit dem Ruhrländischen Architekten- und Ingenieurverein (RAIV).

Wie eine menschenwürdige Architektur des Ankommens aussieht, stellt zunächst Dipl.-Ing. Peter Haslinger (Universität Hannover) vor. Der Vorstandsvorsitzende der Allbau AG, Dirk Miklikowski, berichtet dann, wie in Essen attraktiver und bezahlbarer Wohnraum geschaffen wird. Anschließend beleuchtet ein Caritas-Mitarbeiter, wie Flüchtlinge derzeit in der Stadt wohnlich integriert werden. Die Veranstaltung beginnt um 15.30 Uhr im neuen Hörsaalgebäude R14 am Campus Essen, Universitätsstraße 2.

Weitere Informationen: https://www.uni-due.de/baubetrieb/bauthementag2016.php , Johann Ehlers, Institut für Baubetrieb und Baumanagement, johann.ehlers@uni-due.de, Tel. 0201/183-4533

Redaktion: Beate Kostka, Tel. 0203/379-2430, 0172/2365-379, beate.kostka@uni-due.de

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de