Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Humboldt-Stipendiat bei Ingenieurwissenschaftlern

Daten mit Licht verarbeiten

[22.06.2016] Flott und fehlerfrei große Datenmengen versenden – Wissenschaftler wie Prof. Dr. Vakhtang Jandieri (37) suchen dafür nach neuen Methoden der optischen Signalverarbeitung. Der georgische Informationstechniker von der Freien Universität Tiflis ist Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung. Derzeit forscht er bei Prof. Dr. Daniel Erni im Fachgebiet Allgemeine und Theoretische Elektrotechnik der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Prof. Erni: „Unser Gast ist ein ausgewiesener Experte für die mathematische und numerische Modellierung elektromagnetischer Felder und Wellen. Seine Forschungen führten ihn bereits nach Japan, Korea, Italien und in die USA.“ Gemeinsam entwickeln sie in den nächsten drei Jahren u.a. neuartige voll-optische analoge und digitale Verstärker auf der Basis photonischer Kristallstrukturen.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Vakhtang Jandieri, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Tel. 0203/379-4213, vakhtang.jandieri@uni-duisburg-essen.de
Prof. Dr. Daniel Erni, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Tel. 0203/379-4212, daniel.erni@uni-due.de

Redaktion: Alexandra Nießen, Tel. 0203/379-1487