Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

UDE-Dozent traf den Bundespräsidenten

Den Moment festhalten

[10.10.2016] Augenblick und Dauer: Unter diesem Motto gab Bundespräsident Joachim Gauck kürzlich eine Soiree. Damit wollte er die Fotografie ehren, die den Moment so festzuhalten vermag wie keine andere Kunst. Knapp 200 Gäste hatte Gauck dazu ins Schloss Bellevue geladen – Starfotografen wie Wim Wenders, Herlinde Koelbl und Peter Lindberg, Galeristen, Publizisten und Vertreter der wichtigen Verbände. Auch Ditmar Schädel, Dozent der Universität Duisburg-Essen (UDE), gehörte zu diesem illustren Kreis.

Schädel war für die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) dort. Seit 2010 ist er deren Vorsitzender, gerade wurde er für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Worum ihn etliche Kollegen an diesem Abend auf Bellevue beneideten: Schädel hatte das Glück, mit dem viel gefragten Gastgeber einen Moment lang zu plaudern. Ein Foto davon? Gibt es natürlich.


Weitere Informationen: http://www.ditmar-schaedel.de,
Ditmar Schädel, Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaft, Tel. 0203/379-2827, ditmar.schaedel@uni-due.de

Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel. 0203/379-2429


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Ditmar Schädel (l.) im Gespräch mit dem Bundespräsidenten. ) können Sie herunterladen unter:
"https://www.uni-due.de/imperia/md/images/bilder/pm_downloads/2016/sch%C3%A4del_trifft_gauck.jpg"