Bestandsaufbau Soziologie, Sozialwissenschaften

Der Bestand an Büchern, Zeitschriften und Nachschlagewerken für das Fach Soziologie ist in den Gesamtbestand integriert und richtet sich nach den Anforderungen des Faches für Studium, Lehre und Forschung an der Universität Duisburg-Essen.

Auf die Veränderungen des Faches und der Studiengänge wird flexibel reagiert.

Schwerpunktmäßig wird gekauft:
  • die für den Studien- und Lehrbetrieb benötigte Lehrbuch-, Studien- und
    Forschungsliteratur
  • neue Auflagen und Ausgaben
  • Mehrfachexemplare häufig genutzter Literatur
Regelmäßig und in breiterer Auswahl sollte gekauft werden:
  • grundlegende Forschungsliteratur (teilweise in Kooperation mit anderen Disziplinen, z.B. Politikwissenschaft, Soziale Arbeit, Erziehungswissenschaften, Psychologie)
  • umfassende und gängige Nachschlagewerke
Eine differenzierte Auswahl erfolgt bei:
  • sehr spezialisierter Forschungsliteratur
  • Literatur in anderen Sprachen als Deutsch oder Englisch
Nur in strenger Auswahl wird beschafft:
  • populärwissenschaftliche Darstellungen
  • "graue", d.h. außerhalb des Buchhandels erscheinende Literatur
  • Abschlussarbeiten (Diplom-/ Master-/ Bachelorarbeiten), die über den Buchhandel vertrieben werden
Folgende Sammlungen und Themenfelder werden in enger Abstimmung mit dem Studien-, Lehr- und Forschungsschwerpunkt gepflegt:
  • Arbeit, Organisation und soziale Integration
  • Gesellschaftsvergleich und Transnationalisierung
  • Entwicklung und Erforschung fortgeschrittener Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Soziale Ungleichheit, Lebensformen und Geschlecht
  • Theorie moderner Gesellschaften
Folgende Literatur sollte jährlich auf weitere Notwendigkeit für den Studien-, Lehr- und Forschungsbetrieb der Universität überprüft werden:
  • laufende Zeitschriften
  • Fortsetzungen
  • Datenbanken
Empfehlungen zur Aufteilung der Mittel:
  • Zeitschriften und Fortsetzungen 50%
  • Monographien 50%, davon mindestens 50% für Lehrbuch- und Studienliteratur