Ausstellungen

Die UB versteht sich als zentralen Punkt der Hochschule, an dem sich Studium, Lehre und Forschung vernetzen.

Mit unserem offenen Ausstellungskonzept möchten wir dazu beitragen,
die Arbeit der verschiedenen UDE-Fachbereiche zu präsentieren.

Als kulturelle Einrichtung stehen wir natürlich auch der Stadtgesellschaft offen.
Wer bei uns ausstellt, wird gesehen.

Digitale Ausstellungen

13. Juni - 01. Juli 2022Bodies & Spaces in South Africa

Was heißt es, als weiße Europäer:innen, als UDE-Mitglieder, als Frauen, mit Hilfe des eigenen Körpersinnes Freiräume, Spannungsräume und Leerstellen in Südafrika zu erkunden?
Was entsteht, wenn UDE-Kunstdidaktiker:innen in einem Landeskontext unterwegs sind, der mit Identität, Politik, Erinnerung und Gegenwart geradezu aufgeladen ist?

In der digitalen Foto- und Filmausstellung „Bodies & Spaces in South Africa“ zeigen Studierende der Kunstdidaktik ihre subjektive Sicht auf die körperliche Raumverortung und -erfahrung in einem spannungsgeladenen Land. Die Fotografien und der Film sprechen Herausforderungen in Fragen von Postkolonialismus, Nachhaltigkeit und sozialer Gerechtigkeit im globalen Süden an.

Die Ausstellung war im Foyer der Fachbibliothek GW/GSW (Campus Essen) zu sehen.

Mehr erfahren
Das Unsichtbare sichtbar machen: Collage der Porträts
©Alpo Honkapohja / CC-BY

26. Januar - 16. Februar 2022Das Unsichtbare sichtbar machen

Die Höhen und Tiefen im Leben mit Typ 1 Diabetes

Konzeption: Dr. Mirjam Elisabeth Eiswirth

In dieser Ausstellung zeigt die UB Porträts des Sprachwissenschaftlers und Künstlers Dr. Alpo Honkapohja (Universität Oslo) und Comics aus der Feder von Alex Lorson (University of Edinburgh). Beide nutzen für ihre Bilder Erzählungen von 16 Personen, die Dr. Mirjam Eiswirth im Kontext ihrer Promotion eingeladen hat, Erfahrungen aus ihrem Leben mit Typ 1 Diabetes zu teilen.

Zur Ausstellung
©Lea Roth

12. - 30. Juli 2021Learning for change

Die Universitätsbibliothek präsentiert in Kooperation mit dem Institut für Kunst und Kunstwissenschaft erstmalig eine Online-Ausstellung:
Studierende aus dem Bachelor und Master of Education stellen im Rahmen der Kunstpädagogik ihre Stop-Motion-Filme vor. 

Zur Ausstellung

Dauerausstellung

Universität und Mercator: Der berühmte Kartograph im Reformkonzept der Gesamthochschule Duisburg

​Die Ausstellung des Universitätsarchivs zeigt zahlreiche Fotos, Dokumente und Objekte aus der Duisburger Gesamthochschulzeit (1972-2003). Im Fokus steht dabei die Umsetzung des Bildungsreformkonzepts der nordrheinwestfälischen Landesregierung an der Duisburger Hochschule, wo die Persönlichkeit Gerhard Mercator eine tragende Rolle im Rahmen der Imagepflege spielte.

Ort:
Campus Duisburg
Fachbibliothek LK
1. Obergeschoss

Es ist außerdem geplant, die zuvor über Jahre in der Fachbibliothek LK ausgestellten Atlanten als Digitalisate auszustellen.

Mercator: Atlanten und Siegel der alten UB Duisburg

Ausstellungen vor Ort

Sie möchten mit uns für eine Ausstellung kooperieren?

Als kulturelle Einrichtung steht die UB auch Nicht-Hochschulmitgliedern offen.
Wenn Sie eine Ausstellung bei uns planen möchten, wenden Sie sich gerne an uns.

Koordination: Digitale Ausstellungen:
Meike Bohlmann
Campus Essen
Fachbibliothek GW/GSW
R09 T00 K47
0201 / 183-2486
Dr. Anke Petschenka
Campus Essen
Fachbibliothek GW/GSW
R09 T00 K46
0201 / 183-4548