Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Fortbildung für Angehörige sozialer Berufsgruppen

Trauernde professionell begleiten

[30.04.2010] Trauernde mitfühlend und verständnisvoll zu begleiten, ist auch für Menschen in sozialen Berufen und im Ehrenamt immer wieder eine herausfordernde Aufgabe. Damit dies angemessen gelingt, bietet die Universität Duisburg-Essen in Kooperation mit der Ruhr Campus Academy ab dem 2. Juli unter dem Titel „Professionalisierte Trauerbegleitung und Verlustbewältigung“ einen Lehrgang an.

Das einjährige Fortbildungsseminar ist berufsbegleitend. Es richtet sich an Altenpfleger, Rettungssanitäter, Bestatter, Ärzte oder ehrenamtlich Tätige, die den einfühlsamen und zugleich professionell-distanzierten Umgang mit Hinterbliebenen erlernen oder verbessern wollen. Die Fortbildung vermittelt den Teilnehmern für ihren Berufsalltag theoretisches und praktisches Wissen, das hilft, den komplexen psychologischen Prozess des Hinterbliebenen besser zu verstehen: Mit Supervisoren arbeiten sie Trauerfälle aus der eigenen Praxis auf und erlernen verschiedene Körpererfahrungs- und Sprechübungen.

Den Auftakt der kostenpflichtigen Weiterbildung bildet eine halbtägige Einführungsveranstaltung am 2. Juli. Die weiteren Module finden dann monatlich – mit Ausnahme der Ferien – freitags und samstags, in den Räumen der Akademie in den Weststadt-Türmen, statt. Das Seminar kostet 2700 Euro.

Da die Initiatoren mit einer großen Nachfrage rechnen, sollten sich Interessierte möglichst frühzeitig, spätestens bis zum 2. Juli, anmelden.

Redaktion: Kristina Belka, Tel. 0203/379-1489

Weitere Informationen: http://www.rca.uni-due.de/weiterbildungen/zertifikatsstudien/trauerbegleitung/
Miriam Pohle, Tel. 0201/183-7393, pohle@rca.uni-due.de