Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Oliver Wilhelm. Foto:UDE-Pressestelle©
Prof. Dr. Oliver Wilhelm. Foto:UDE-Pressestelle©

Neu an der Uni

Prof. Dr. phil. Oliver Wilhelm

[22.06.2010] Zum Sommersemester hat Prof. Dr. phil. Oliver Wilhelm die Professur für „Pädagogisch-psychologische Diagnostik“ an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE) übernommen.

Wilhelm studierte Psychologie an der Universität Mannheim wo er auch 2000 mit einer Arbeit über die Psychologie des schlussfolgernden Denkens promoviert wurde. Anschließend führten ihn eine Gastprofessur und ein Forschungsaufenthalt an das Georgia Institute of Technology in Atlanta sowie die Universität Arizona, USA.

2002 übernahm Wilhelm an der Humboldt-Universität Berlin eine Juniorprofessur für Psychologische Diagnostik, vier Jahre später eine Stiftungsprofessur für Pädagogische Diagnostik am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen. Ein Schwerpunkt war die Erforschung der denkpsychologischen Grundlagen individueller Unterschiede in intellektuellen Leistungen im schulischen Kontext. Mit diesem Thema beschäftigt sich Wilhelm auch in mehreren von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekten.

Weitere Forschungsinteressen sind die Konstruktion und Evaluation von kognitiven Leistungstests, die Erforschung individueller Unterschiede in Arbeitsgedächtnis, Intelligenz und mentaler Geschwindigkeit. Für die UDE vielleicht besonders spannende Themen: die Hochschulzulassung aus diagnostischer Perspektive sowie die Entwicklungen innovativer multimedialer Test- und Prüfungskonzepte.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Oliver Wilhelm, 0201/183-7024, oliver.wilhelm@uni-due.de

Redaktion: Gisa Engelbrecht, Tel. 0203/379-1487


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Oliver Wilhelm. Foto:UDE-Pressestelle©) können Sie herunterladen unter:
"/imperia/md/images/samples/2010/bilderpressemitteilungen/wilhelm_2010_a_klein.jpg"