Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Masterstudiengang Soziale Arbeit

Lernen im kleinen Kreis

[24.06.2010] Wer eine eigene fachliche Position entwickeln und selbständig pädagogische Projekte auf die Beine stellen können möchte, sollte sich bis zum 15. Juli in den Masterstudiengang Soziale Arbeit: Beratung und Management der Universität Duisburg-Essen (UDE) einschreiben.

Ein zentraler Bestandteil des viersemestrigen Studiums, das am 11. Oktober erneut beginnt, sind die sogenannten Lehrforschungsprojekte. Dabei arbeiten Studierende und Lehrende intensiv in kleinen Gruppen zusammen und forschen schon früh selbständig. Prof. Fabian Kessl: „Diskutiert wird auf diese Weise beispielsweise, wie das Interview mit den Berufsanfängern im Jugendamt Essen aussehen oder wie der Fragebogen für eine Befragung von Schulsozialarbeitern im Ruhrgebiet gestaltet sein soll.“ Studierende erhalten aber auch Einblicke in die Arbeitsmarktpolitik anderer europäischer Länder oder untersuchen die Lebensbedingungen Jugendlicher im Kontext von heutigen Großstädten.

Neues Forschungsfeld: Soziale Arbeit

Der Masterstudiengang bietet zwei besondere Schwerpunkte: Zum einen können sie sich die Absolventen als zukünftige sozialpädagogische Leitungskräfte bewähren, zum anderen bereitet er auf die wissenschaftliche Laufbahn vor. Forschungsorientierten Masterabsolventen bietet der Studiengang zudem ab 2011 neue Chancen, dann startet das Promotionskolleg der Hans-Böckler-Stiftung.

Die Berufsaussichten sind vielversprechend, denn in der Sozialen Arbeit zeichnet sich ein wachsender Fachkräftemangel in den sozialen Einrichtungen ab. Außerdem ist der Bedarf an wissenschaftlich ausgebildeten Fachkräften rasant gestiegen. Prof. Kessl: „Die öffentliche Legitimation sozialpädagogischer Angebote macht zunehmend fundierte wissenschaftliche Evaluationen wie nachhaltige Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung erforderlich.“

Weitere Informationen: Prof. Dr. Fabian Kessl, Tel. 0201/183-3554, fabian.kessl@uni-due.de

Redaktion: Robin Writsch, Tel. 0203/379-2429

Alle Pressemitteilungen der UDE finden Sie unter:
http://www.uni-due.de/de/presse/pm.php

Die Homepage der Pressestelle:
http://www.uni-due.de/de/presse/

Kompakter Überblick

All das, was die UDE ausmacht: Unsere Broschüre „Offen im Denken“.

Hochschulpräsentation

Die UDE-Präsentation zum Download.

Die Presseinformationen der UDE gibt´s auf Wunsch auch per E-Mail.

> mehr dazu

Wie schreibe ich eine gute Pressemitteilung (PM)?

Die wichtigste Grundregel: so einfach und anschaulich wie möglich! Orientieren Sie sich am besten daran, was Sie selbst morgens am liebsten in der aktuellen Berichterstattung hören oder lesen möchten.

Mehr lesen

Wie Sie uns erreichen

per Telefon:
Teamübersicht
per Fax
(0203) 379-2428
per E-Mail:
presse@uni-due.de