Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Absolventen, Sportler und Mitarbeiter ausgezeichnet

Feier mit Spaß und Spielen

[25.06.2010] Ohne Fleiß kein Preis. Getreu diesem Motto wetteiferten die Teilnehmer des Dies Academicus 2010 der Universität Duisburg-Essen (UDE) um den Titel „Dies Champion“. Ob beim Menschenkicker, Büchsathlon oder Torwandschießen – bei strahlendem Sonnenschein gaben die Studierenden und Mitarbeiter ihr Bestes und lieferten sportliche Höchstleistungen ab. Allen voran das Rektorat: Das fünfköpfige Team siegte mit 5:1 beim Menschenkicker haushoch gegen den Senat. Um Fußball ging es auch im voll besetzten Public Viewing-Zelt. Über 500 Zuschauer fieberten dort bei den WM-Spielen mit. Auf dem ganzen Essener Campus herrschte eine ausgelassene und fröhliche Partystimmung. So auch im Audimax, wo exzellente Mitarbeiter, Studierende und Doktoranden in einem Festakt für ihre Leistungen mit Preisen ausgezeichnet wurden.

Je 700 Euro für die besten Promotionen erhielten: Roman Bartnik, Christoph Hassel, Klaus Kordowski, Klaus Krumbiegel, Svenja Mareike Kühn, Kim Lauenroth, Michaela Meyer, Barbara Mikat, Ran Ran, Daniella Iris Schuchmann und Ingo Samerski.

Eine Anerkennung von je 300 Euro für die besten Abschlussarbeiten bekamen: Florian Boßmann, Sabrina Eimler, Julia Döring, Maike Fritzsching, Nele Groher, Agnes Kerres, Katharina Kraatz, Benjamin Lyhs, Marc-André Nehrkorn-Ludwig, Tristan Pischny, Danijel Radulovic, Christian Recher, Markus Schneider, Christine Zeeh.

Über den mit 5000 Euro dotierten Lehrpreis der UDE freut sich in diesem Jahr Prof. Dr. Nicole Dünker (42) von der Medizinischen Fakultät. Vorgeschlagen hatte sie die Fachschaft Medizin. Diese lobt die angenehme Atmosphäre in den gut strukturierten Veranstaltungen der Anatomieprofessorin, ihren großen Einsatz für die Studierenden, für die sie sich über das normale Maß einsetze. So biete die Dozentin unter anderem zusätzliche Kurse, Materialien und Prüfungsvorbereitungen an und stehe stets mit Rat und Tat zur Seite.

Ausgelobt war ebenfalls der Haniel Kulturwirtpreis für herausragende Leistungen in der ersten Studienphase. Mit der Auszeichnung sind zwei Teilstipendien über je 2500 Euro für einen Auslandsaufenthalt verbunden. Die Summe wollen Sabine Mesletzky und Nina Poschmann für ihr Semester in Nizza beziehungsweise Portsmouth verwenden.

1000 Euro erhält Lei Deng, der Träger des DAAD-Preises für besondere akademische Leistungen und sein bemerkenswertes interkulturelles Engagement: Der 25-jährige Master-Student des Mechanical Engineering hat nicht nur ausgezeichnete Noten, sondern ist auch als Tutor in den Ingenieurwissenschaften aktiv. Zudem ist er chinesischen Kommilitonen eine besonders große Hilfe: Deng betreut sie vom ersten Tag in der Fremde an, unterstützt sie etwa bei der Immatrikulation oder Unterbringung und erleichtert ihnen so den Start an der UDE.

Drei Preisträger erhalten die mit je 1000 Euro dotierten UNIAKTIV-Preise für gesellschaftliches Engagement und Service-Learning. In der Kategorie „Studierende“ geht die Auszeichnung an die Ortsgruppe Duisburg-Essen der Initiative Arbeiterkind.de. Das Team aus rund 14 lokalen Mentoren unterstützt Schüler aus Nicht-Akademikerfamilien auf ihrem Weg zum Abitur oder Studium. In der Kategorie „Lehrende“ wurden der Chemieprofessor der UDE, Prof. Dr. Hans-Curt Flemming, und die Künstlerin Sigrid Lange ausgezeichnet. Mit dem Zentrum für Wasser- und Umweltforschung (ZWU) der Uni entwickelten sie für den Studiengang Water Science die innovative Lehrveranstaltung „Art meets Science“. Die Teilnehmer setzen sich mithilfe künstlerischer Mittel – etwa Fotografien, Zeichnungen oder Installationen – mit gesellschaftsrelevanten Themen auseinander. In der Kategorie „Non-Profit-Organisation“ gewann den Preis der gemeinnützige Verein Alta Vita e.V. aus Essen, der sich für das Zusammenleben verschiedener Generationen und Kulturen in einer Stadt stark macht und dabei mehrere Praxisprojekte mit Studierenden durchgeführt hat.

Auch besonders exzellente Sportler wurden für ihre Leistungen bei Deutschen Hochschulmeisterschaften (Plätze 1 bis 3) geehrt: Es sind die Badminton-Spieler Andrea Bart, Laura Ufermann, Julien Pohl, Julian Lohau, Kim Buss, Sabrina Becker, Matthias Kissing, Tobias Schröer und Simon Staats, die Boxerin Goda Dailydaite, die Leichtathleten Matthias Graute und Lisa Müller, der Rennradfahrer Christian Ninck, die Judoka Eliza-Katharina Gantenföhr, die Tischtennisspieler Alla und Oxana Gorbenko sowie der Geräteturner André Sauerborn.

Den Wanderpokal des Rektorats gewannen in diesem Jahr neun Wirtschaftsinformatiker, die als „Bazinga Boys“ an den Start gingen. Den zweiten Platz belegte die Gruppe „Captain Kimme“, gefolgt von dem Team „Die Vögel des Herrn“. Bei den 65 Radfahrern, die eine rund 28 Kilometer lange Tour von Duisburg nach Essen absolvierten, lagen die Ingenieurwissenschaften vorn.

Redaktion: Kristina Belka, Tel. 0203/379-1489