Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Enrico Rukzio. Foto: UDE-Pressestell ©
Prof. Dr. Enrico Rukzio. Foto: UDE-Pressestell ©

Neu an der Uni

Prof. Dr. rer. nat Enrico Rukzio

[24.07.2010] An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der UDE hat Prof. Dr. rer. nat. Enrico Rukzio eine Juniorprofessur für Mobile Mensch-Computer-Interaktion mit Software Services angetreten. Der 33-Jährige verstärkt damit die Forschungsaktivitäten von „paluno“, dem kürzlich gegründeten „Ruhr Institute for Software Technology“ der Uni. Er wird sich mit seiner Arbeitsgruppe vor allem mit Wechselbeziehungen zwischen mobilen Endgeräten wie Handys und allgegenwärtigen Benutzungsschnittstellen, also öffentlichen Displays, Projektionen oder interaktiven Tischen, beschäftigen.

Rukzio schloss 2002 sein Informatikstudium an der TU Dresden ab, 2007 wurde er im Bereich Medieninformatik an der Ludwig-Maximilians-Universität München promoviert. Seit 2006 leitete er als RCUK Academic Fellow und Lecturer eine Forschungsgruppe im Computing Department der Lancaster University in Großbritannien. 2009 nahm ihn die Deutsche Forschungs-Gemeinschaft (DFG) in das Emmy Noether-Pogramm auf und bewegte ihn damit zur Rückkehr in sein Heimatland. Das DFG-Programm fördert die Karriere junger Nachwuchswissenschaftler in Deutschland und gibt ihnen die Mittel, an einer Hochschule eine eigene Forschergruppe zu leiten. „Auf Grund der exzellenten Rahmenbedingungen an der Uni Duisburg-Essen habe ich mich entschieden, diese Gruppe hier anzusiedeln“, erklärt Rukzio.


Weitere Informationen: Prof. Dr. Enrico Rukzio, Tel. 0201/183-4260, enrico.rukzio@uni-due.de

Redaktion: Ulrike Bohnsack, Tel.: 0203/379-2429


Bildhinweis:
Ein Foto zu dieser Pressemitteilung (Bildbeschreibung: Prof. Dr. Enrico Rukzio. Foto: UDE-Pressestell ©) können Sie herunterladen unter:
"http://www.uni-due.de/imperia/md/images/samples/2010/bilderpressemitteilungen/rukzio_enrico_2010_a_klein.jpg"